„Superwoman“ im Kleinen Haus Gayle Tufts auf Delmenhorster Bühne zu sehen

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gayle Tufts aktiviert für ihr neues Programm ihre Superkräfte. Foto: Robert BeckerGayle Tufts aktiviert für ihr neues Programm ihre Superkräfte. Foto: Robert Becker

Delmenhorst. Gayle Tufts gehört zu den bekanntesten in Deutschland lebenden Amerikanern und ist seit 25 Jahren im Showgeschäft. Am Freitag, 20. April, um 20 Uhr kommt sie mit ihrem Programm „Superwoman“ ins Kleine Haus nach Delmenhorst. Die Ankündigung verspricht viel Musik, Tanz und Comedy.

Gayle Tufts gehört zu den bekanntesten in Deutschland lebenden Amerikanerinnen und ist seit 25 Jahren im Showgeschäft. Am Freitag, 20. April, um 20 Uhr kommt sie mit ihrem Programm „Superwoman“ ins Kleine Haus.

Gayle aktiviert Superkräfte

Darin bündelt die 56-Jährige die Kraft ihrer großen weiblichen Vorbilder und feiert die Heldinnen des Alltags. Sie führt einen Kampf gegen einfache Antworten, setzt sich für Frauen in der Politik ein und gibt die Hoffnung nicht auf, eines Tages fliegen zu können. Die Wahlberlinerin erklärt die berauschende Wirkung von Superfood, gibt Halt in Zeiten von unverständlichen Wahlen und überlegt sogar aus politischen Gründen ihren Namen zu ändern – und das alles im bewährten Denglisch. Die Entertainerin gibt einen tiefen Einblick in die Glitzerwelt einer erwachsenen Frau.

„Superwoman“ kündigt einen klugen Theaterabend mit viel Tanz, Musik und Wortwitz an, der Frauen in den Mittelpunkt rückt.

Begleitet wird die Künstlerin von Marian Lux am Klavier, der die meisten Lieder geschrieben hat, von zwei Tänzern und dem Schlagzeuger Martin Krause vom Filmorchester Babelsberg.

Karten verfügbar

Karten für den Theaterabend sind an der Abendkasse erhältlich. Mehr Infos unter Telefon (04221) 16565.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN