Tag der offenen Tür an der IGS Zahlreiche Besucher bei Delmenhorster Schule

Von Marie Busse


Delmenhorst. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) hat den Besuchern am Freitag einen Einblick in den Schulalltag verschafft. Zum Tag der offenen Tür waren vor allem Viertklässler eingeladen.

Zahlreiche Viertklässler und ihre Eltern haben die Gelegenheit zum Schnupperunterricht an der Integrierten Gesamtschule (IGS) am Freitag genutzt. Die potenziellen Neuzugänge lernten dabei das Lernkonzept „FiT“ kennen, das für fächerübergreifendes und themenorientiertes Lernen steht. Es bietet Schülern die Möglichkeit, ihre eigenen Stärken und Schwächen kennenzulernen. Es gibt sowohl Forder- als auch Förderunterricht.

Leistungsstarke Schüler werden gefördert

„Viele Eltern glauben, dass wir leistungsstarke Schüler nicht fördern. Am Tag der offenen Tür sehen sie, dass das nicht stimmt“, sagte Schulleiterin Sigrid Radetzky. Was die Schule zu bieten hat, davon konnten sich die Besucher ab 14 Uhr einen Eindruck verschaffen. Im Naturwissenschaftstrakt experimentierten die Schüler mit den Gästen, im Musikraum spielte eine Band und in der Turnhalle gab es ein Sportangebot. Eine Gruppe Schüler führte die Besucher durch das Schulgebäude.

Informationen für Eltern

In der Mensa standen neben selbst gemachten Smoothies und Wraps der Schülerfirma, Informationen über die Schule bereit. Fachlehrer beantworteten Fragen zu Schulpraktika und zur sprachlichen Schwerpunktbildung. Der Schwerpunkt fördert besonders leistungsstarke Schüler. Die IGS sei eine Schule für alle, betonte Schulleiterin Radetzky: „Für uns ist es wichtig, die Freude am Lernen bei jedem Schüler zu erhalten.“