Drei Männer festgenommen In Delmenhorst 160.000 Schmuggelzigaretten sichergestellt

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die mutmaßlichen Täter wollten mit den Schmuggelzigaretten die Tabaksteuer umgehen. Symbolfoto: dpaDie mutmaßlichen Täter wollten mit den Schmuggelzigaretten die Tabaksteuer umgehen. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Einsatzkräfte des Zollfahndungsamtes Hannover, Dienstsitz Bremen, haben am Sonntagabend in Delmenhorst fast 160.000 Schmuggelzigaretten sichergestellt. Bei dem Einsatz an der Nutzhorner Straße wurden drei Männer vorläufig festgenommen.

Nachdem für die Beamten feststand, dass der in Deutschland ansässige 53-jährige Beschuldigte eine Lieferung Zigaretten erhalten hatte, durchsuchten die Fahnder sein Wohnhaus und seine Garage. Grundlage war ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Oldenburg.

789 Stangen unversteuerter Zigaretten

Sie entdeckten 789 Stangen unversteuerter Zigaretten in einem polnischen Fahrzeug, das kurz zuvor in der Garage abgestellt worden war. Der Hausbesitzer sowie die beiden Überbringer der Zigaretten wurden vorläufig festgenommen, sind inzwischen aber wieder auf freiem Fuß. Die Schmuggelware stellten die Zollfahnder sicher.

Den Beteiligten wird ein Schaden von 25.000 Euro zu Last gelegt – durch Umgehung der Tabaksteuer.

Ermittlungen werden fortgesetzt

Die Ermittlungen dauern laut Zollfahndungsamt an. Interesse haben die Beamten vor allem an der Herkunft der Zigaretten und den potenziellen Abnehmern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN