Zahlreiche Preise verlost Helfer der Delmenhorster Aufräumaktion werden belohnt

Von Elena Dohrmann

Frank Heinrichs von der ADG, Vahap Aladag vom Integrationslotsenteam, Stadtbaurätin Bianca Urban, Klaus Döring von der LzO, Karin Weber von der Delmenhorster Tafel sowie Tanja Ernst (ebenfalls ADG) und Horst von Lent (ebenfalls von der Tafel) bedanken sich bei allen Teilnehmern der Aktion. Foto: E. DohrmannFrank Heinrichs von der ADG, Vahap Aladag vom Integrationslotsenteam, Stadtbaurätin Bianca Urban, Klaus Döring von der LzO, Karin Weber von der Delmenhorster Tafel sowie Tanja Ernst (ebenfalls ADG) und Horst von Lent (ebenfalls von der Tafel) bedanken sich bei allen Teilnehmern der Aktion. Foto: E. Dohrmann

Delmenhorst. Zahlreiche Delmenhorster beteiligten sich an der jährlich stattfindenden Müllaufräumaktion „Delmenhorst...putzt sich heraus“. Als Dank dafür wurden unter den Helfern mehrere Preise verlost.

Beachtliche 3,3 Tonnen Müll haben 765 engagierte Helfer der diesjährigen Aufräumaktion gesammelt. Unter dem Motto „Delmenhorst... putzt sich heraus“ wurde die Stadt im März vom Müll befreit. Um diesen Einsatz zu würdigen, spendete die LzO 1600 Euro. Das Geld ging zu gleichen Teilen an die Tafel sowie das Integrationslotsenteam. Darüber hinaus wurden von der Stadtwerkegruppe Freikarten für die Grafttherme verlost. Über die Freikarten freuten sich die Bewohner des Gut Dauelsberg, die Casa Wille Hasbergen, der Kleingartenverein Deichhorst, die Bürgergemeinschaft Heidkrug sowie die Klassen 1b und 2 der Grundschule Iprump-Stickgras. Familie Segelken gewann einen Gutschein für ein Sommerfest im Wert von 100 Euro. Die Stadt stiftete das Geld.

Stadt bedankt sich bei Helfern

Die Helfer der Aufräumaktion hatten alle Hände voll zu tun. Dabei handelte es sich nicht nur um kleinteiligen Müll, sagte Frank Heinrichs von der Abfallwirtschaft Delmenhorst (ADG). Sie fanden auch Fahrräder und Kühlschränke auf Grünflächen. Stadtbaurätin Bianca Urban forderte noch mehr Engagement in diesem Bereich: „Sauberkeit und Sicherheit heben die Qualität der Stadt enorm.“ Sie bedankte sich bei den vielen Helfern und Unterstützern, wie dem DRK, der ADG sowie weiteren Ehrenamtlichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN