Stadt putzt sich heraus Ehrenamtliche sammeln 3,3 Tonnen Müll in Delmenhorst

Von Thomas Breuer

Die Abfallwirtschaft Delmenhorst stattete die beteiligten Kinder mit Warnwesten, Handschuhen und Müllsäcken aus. Foto: Marie BusseDie Abfallwirtschaft Delmenhorst stattete die beteiligten Kinder mit Warnwesten, Handschuhen und Müllsäcken aus. Foto: Marie Busse

Delmenhorst. Beachtliche 3,3 Tonnen Müll haben insgesamt 765 aktive Helfer im März bei der Aufräumaktion „Delmenhorst...putzt sich heraus!“ gesammelt.

Das hat die Stadtverwaltung am Dienstag mitgeteilt. Die Gesamtmenge liegt damit unter der von 2017, als sie sich bei 3,6 Tonnen bewegte.

Auch wenn aufgrund der Grippewelle einige angemeldete Teilnehmer nicht mithelfen konnten, sei der der stadtweite Aufräumtag wieder eine gelungene und erfolgreiche Aktion gewesen, bilanziert Jürgen Müller-Schönborn als zuständiger Fachdienstleiter Umwelt in der Stadtverwaltung.

1600 Euro für zwei Initiativen

Für den Einsatz der ehrenamtlich aktiven Helfer spendet die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) je Teilnehmer zwei Euro an die Delmenhorster Tafel sowie an das Integrationslotsenteam Delmenhorst und Umgebung – und rundet diesen Betrag auf insgesamt 1600 Euro auf. Ferner werden am Dienstag, 10. April, ab 14 Uhr Freikarten für die Grafttherme sowie ein Gutschein in Höhe von 100 Euro verlost. Die Freikarten werden von der Stadtwerkegruppe gestiftet, den Gutschein stellt die Stadtverwaltung zur Verfügung. An der Verlosung nehmen alle 765 Helfer teil.