Zwei verletzte Autofahrer Fünf Autos an Crash auf A28 bei Hatten beteiligt

Von Michael Korn

Massenkarambolage auf der Autobahn A28 zwischen Oldenburg und Delmenhorst. Symbolfoto: dpa/Jürgen MahnkeMassenkarambolage auf der Autobahn A28 zwischen Oldenburg und Delmenhorst. Symbolfoto: dpa/Jürgen Mahnke

Delmenhorst/Oldenburg. Fünf Autos sind bei einem Unfall auf der A28 nahe Hatten zusammengekracht.

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, hat sich am Donnerstag, 29. März 2018, um 11.40 Uhr auf der Autobahn 28 zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost und der Anschlussstelle Hatten ein Verkehrsunfall ereignet, an dem insgesamt fünf Autos beteiligt waren. Ein 66-Jähriger aus dem Landkreis Wesermarsch bemerkte den Angaben zufolge das verkehrsbedingte Abbremsen eines vor ihm fahrenden Wagens eines 41-jährigen Polen zu spät und fuhr auf diesen auf. Hierdurch wurden im weiteren Verlauf insgesamt noch drei weitere Fahrzeuge zusammengeschoben. Eine 21-Jährige aus Ganderkesee sowie eine 43-Jährige aus Lemwerder wurden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Drei Autos waren laut Polizei so beschädigt, dass diese abgeschleppt werden mussten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 37000 Euro.