Interessengemeinschaft im Stadtnorden B212neu bei Delmenhorst könnte vierspurig werden

Von Frederik Grabbe

Die B212neu wird von vielen Delmenhorsters mit Skepsis betrachtet. Archivfoto: Michael KornDie B212neu wird von vielen Delmenhorsters mit Skepsis betrachtet. Archivfoto: Michael Korn

Delmenhorst. Die IG B212neu erwartet mit Spannung den 16. April. Dann wird es beim Dialogforum zur Bundesstraße B212neu um die Mehrspurigkeit der künftigen Bundesstraße gehen.

Die IG B212neu blickt mit Spannung auf das nächste Dialogforum am 16. April in Lemwerder: Dann sollen die Angehörigen des Forums über Details der Mehrspurigkeit der zu planenden Straße in Richtung Bremen informiert werden. Das berichtet der Vorsitzende, Uwe Kroll, aus der Jahreshauptversammlung am Dienstag. Laut Kroll gehen die Straßenplaner der Länder Bremen und Niedersachsen von mindestens drei Spuren aus, auch eine Vierspurigkeit werde geprüft. Vorher sei lediglich die Rede von zwei Spuren in Richtung Bremen gewesen. Kroll wollte diese Entwicklung nicht weiter bewerten.

„Die Hintergründe werden wir beim nächsten Dialogforum erfahren.“