Unfallverursacher unter Drogen Autofahrer aus Delmenhorst überschlägt sich bei Unfall

Von Frederik Grabbe

Symbolfoto: Michael GründelSymbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Weil er unter Drogen stand, hat ein 32 Jahre alter Bremer an einer Kreuzung in Düsternort einen Unfall verursacht. Ein 23-jähriger Delmenhorster überschlug sich mit seinem Wagen und wurde schwer verletzt.

Ein 23 Jahre alter Autofahrer aus Delmenhorst hat sich bei einem Unfall am Montagabend überschlagen und wurde dabei schwer verletzt. Laut Polizei fuhr er auf der Jütlandstraße und wurde im Kreuzungsbereich zur Sonderburger Straße von einem 32-jährigen Bremer übersehen, der dort in seinem Golf in Richtung Düsternortstraße fuhr. Die beiden Autos prallten zusammen, der Wagen des Delmenhorsters, der Vorfahrt hatte, landete auf der linken Fahrzeugseite.

Auto muss abgeschleppt werden

Der 23-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Wagen musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Bremer unter Drogen stand. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt.