Ideen für altes Feuerwehrhaus Heimatverein plädiert für offenes Dorfhaus in Hasbergen

Von Sonia Voigt

Das alte Feuerwehrhaus in der Bungerhofer Straße in Hasbergen. Foto: Melanie HohmannDas alte Feuerwehrhaus in der Bungerhofer Straße in Hasbergen. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Das alte Hasberger Feuerwehrhaus könnte ein Dorfgemeinschaftshaus oder eine Gastronomie werden. Diese Ideen aus dem Ortsrat Hasbergen lobt der Heimatverein Delmenhorst – verbunden mit einem Appell.

Zu den in der jüngsten Sitzung des Hasberger Ortsrates besprochenen Ideen für die Nachnutzung des alten Hasberger Feuerwehrhauses bezieht der Heimatverein Delmenhorst Stellung. Die Heimatfreunde unterstützten auf ihrer Mitgliederversammlung nach Angaben des Vorsitzenden Friedrich Hübner einstimmig die Hasberger Vorschläge, das Gebäude an der Bungerhofer Straße entweder als Dorfgemeinschaftshaus mit Veranstaltungsraum und eventuell einem Dorfladen oder für eine Gastronomie zu nutzen. Letztere könne den ländlichen Tourismus stärken und der benachbarten Museumsmühle Hasbergen mehr Besucher bescheren.

Gleiche Bedingungen für gemeinnützige Vereine gefordert

Den Zuspruch verbindet der Heimatverein allerdings mit dem Appell, dass ein Dorfgemeinschaftshaus mit Veranstaltungsraum „für alle gemeinnützigen Vereine in Delmenhorst zu den selben Bedingungen zur Verfügung“ stehen müsse. Schließlich sei die Stadt Delmenhorst Eigentümerin des Grundstücks und der Gebäude, betonen die Heimatfreunde. „Wenn das so bleibt, wird sie auch in Zukunft die Unterhaltungslast aus gesamtstädtischen Mitteln tragen“, streicht Hübner heraus. Eine regionale Begrenzung der möglichen Nutzer ist daher aus Sicht des Heimatvereins nicht zu rechtfertigen.