Fertige Erweiterungen Delmenhorster Grafttherme stellt Ruheraum und Wintergarten fertig

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Ruheraum im Saunabereich der Grafttherme. Foto: Frederik GrabbeDer neue Ruheraum im Saunabereich der Grafttherme. Foto: Frederik Grabbe

Delmenhorst. 700.000 Euro hat sich die Delmenhorster Grafttherme zwei Erweiterungen im Saunabereich kosten lassen. Der Gastro-Wintergarten und ein neues Ruhegeraumgebäude wurden nun offiziell vorgestellt. Das Bad will die Besucherzahl in der Sauna auf 60.000 im Jahr hochschrauben.

Mehr Raum für speisende Gäste, mehr Platz für Ruhesuchende: Die Delmenhorster Grafttherme hat jetzt offiziell zwei Erweiterungen im Saunabereich abgeschlossen. In den neuen Gastro-Wintergarten und das neue Ruheraumgebäude im Außenbereich hat das Bad 700.000 Euro investiert.

Ein letztes unfertiges Detail verbleibt

So richtig taufrisch sind die beiden Neuerungen nicht: Laut dem Geschäftsführer der Grafttherme, Guido Becker, ist der rund 30 Liegen fassende Ruheraum schon seit Herbst 2017 in Betrieb, der bis zu 40 Plätze bergende Wintergarten seit dem vergangenen Dezember. Aber erst jetzt seien die Baumaßnahmen als beendet erklärt worden. Becker: „Letztes unfertiges Detail ist der baustellenbedingte Acker vor dem Ruheraum. Wenn das Wetter es zulässt, soll hier Rollrasen verlegt werden.“ Als kleines zusätzliches Bonbon ist ein Außen-Badezuber hinzugekommen, wo man beispielsweise an kalten Tagen im warmen Wasser Brotzeiten zu sich nehmen kann.

Neuerungen sollen Sauna-Andrang entkrampfen

Wintergarten und Ruheraum sollen dazu beitragen, den Besucherfluss in der Sauna zu entkrampfen. 350 Gästeschränke hat die Sauna, vor den Umbauten wurde allerdings nach 150 bis 180 Besuchern ein Einlassstopp verhängt, weil es sich ansonsten zu dicht drängte, so Becker. Das wurde beispielsweise an den Winter-Wochenenden nötig. Nun sollen problemlos 200 Gäste in den Saunabereich passen. Zuletzt besuchten laut Becker 55.000 Gäste im Jahr die Sauna. Mit den Erweiterungen erhofft sich Becker 60.000 Gäste.

(Weiterlesen: Grafttherme drückt Minus auf 2,5 Millionen Euro)

Stellten den neuen Gastro-Wintergarten in der Grafttherme vor: Geschäftsführer Guido Becker und die Aufsichtsratsvorsitzende der BAD GmbH Annette Kolley. Foto: Frederik Grabbe

Um dieses Ziel zu erreichen, wolle die Grafttherme nun für das Saunaangebot – das erfahrungsgemäß zumeist von Auswärtigen angenommen werde – vermehrt im Nordkreis Diepholz und in Weyhe die Werbetrommel rühren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN