Monatswetter Februar 2018 Kälte und Sonne prägen den Februar in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ende Februar fielen die Temperaturen deutlich. Foto: Melanie HohmannEnde Februar fielen die Temperaturen deutlich. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Im Februar hat im Gegensatz zu den Vormonaten überwiegend winterlich kaltes und recht trockenes Wetter in Delmenhorst geherrscht. Dies zeigen die Daten des Dienstleisters Wetterkontor.

Häufig bestimmten Hochdruckgebiete über Nord- und Osteuropa das Wetter. So gab es nur noch selten Niederschläge, dafür aber wieder deutlich mehr Sonnenschein. In zahlreichen Nächten war es zudem sternenklar oder nur gering bewölkt, und es trat leichter oder mäßiger Frost auf.

Temperaturen fallen zum Monatsende stark

Vor allem das kräftige Hoch Hartmut, welches sich in den letzten Februartagen über dem Norden Skandinaviens festsetzte, brachte uns bei lebhaftem Nordost- bis Ostwind eisige Temperaturen. So herrschte in den letzten Tagen überall Dauerfrost. Am kältesten war es tagsüber mit minus 6,1 Grad am 28. Februar. Die höchste Temperatur wurde dagegen mit 6,8 Grad am 16. Februar gemessen. In der Nacht zum 28. Februar sanken die Temperaturen auf den Tiefstwert des Monats von minus 11,4 Grad. Mit einer mittleren Temperatur von minus 0,7 Grad blieb der Monat somit 2,7 Grad unter dem langjährigen Mittel der Jahre 1981 bis 2010.

Sonne scheint überdurchschnittlich viel

Kalte Phasen am Monatsanfang und Monatsende. Grafik: Wetterkontor

Da die atlantischen Tiefdruckgebiete vom vorherrschenden hohen Luftdruck blockiert wurden, hielten sich auch die Niederschläge in Grenzen. Insgesamt fielen nur 8,4 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Damit erreichte der Februar nur 20 Prozent der sonst üblichen Menge. Dagegen war der Monat besonders sonnenscheinreich. Mit 137,7 Stunden übertraf die Sonne ihr Soll um 94 Prozent.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN