Zum dritten Mal ausgezeichnet Stadtbücherei Delmenhorst erhält Qualitätssiegel

Von Elena Dohrmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Präsentieren stolz das erhaltene Qualitätssiegel: Stellvertretender Bibliotheksleiter Jürgen Grzibek, Bibliotheksleiterin Anika Schmidt, erster Stadtrat Markus Pragal und Fachbereichsleiter für Bildung und Kultur Hero Mennebäck. Foto: Elena DohrmannPräsentieren stolz das erhaltene Qualitätssiegel: Stellvertretender Bibliotheksleiter Jürgen Grzibek, Bibliotheksleiterin Anika Schmidt, erster Stadtrat Markus Pragal und Fachbereichsleiter für Bildung und Kultur Hero Mennebäck. Foto: Elena Dohrmann

Delmenhorst. Die Stadtbücherei Delmenhorst darf sich weiterhin mit dem Titel „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ schmücken. Hinter der Zertifizierung des Landes Niedersachsen steht ein aufwändiges Prüfverfahren.

Ein maximales Ergebnis von 126 Punkten können Bibliotheken im Verfahren um den Titel „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ erreichen. Die Stadtbücherei Delmenhorst qualifizierte sich mit insgesamt 106 Punkten im überdurchschnittlichen Bereich und darf damit bis zum Februar 2021 das begehrte Qualitätssiegel tragen. In sechs Bereichen von „Technik“ über „Zielgruppen“ bis hin zu „Personal“ galt es, mehr als 50 Kriterien zu erfüllen.

„Geschenkt wird das Siegel keiner Bücherei“

Hinter den einzelnen Merkmalen stehen verschiedenste Aspekte, wie die Sicherung von Arbeitsplatzqualität durch WLAN- Verfügbarkeit, eine zielfördernde Kundenansprache durch die Schaffung von Orientierung in der Bibliothek sowie die Förderung von Beratungskompetenzen der Mitarbeiter durch fachliche Fortbildungen. Mit dem umfangreichen Qualitätskatalog wird die Arbeit der letzten drei Jahre überprüft, für Büchereileiterin Anika Schmidt ist dies die erste Zertifizierung ihrer Arbeit. Zusammen mit ihrem Stellvertreter Jürgen Grzibek freut sich das leitende Duo über die begehrte Auszeichnung. „Man muss sich sehr bemühen, innerhalb des dreijährigen Zeitraumes die hohen Anforderungen zu erfüllen, geschenkt wird das Siegel keiner Bücherei“, erzählt Grzibek. Diese Einschätzung lässt sich belegen: in ganz Niedersachsen sind lediglich 40 Bibliotheken mit dem Siegel ausgezeichnet.

Einzelne Kriterien wurden nicht erfüllt

Zusatzpunkte erhielt die Stadtbücherei vor allem in der Kategorie „Zielgruppenkenntnis“. Durch speziell einfach gehaltene Literatur können auch Integrationsschüler oder andere Gruppen mit wenigen Sprachkenntnissen erreicht werden. Stadtrat Markus Pragal lobt die Bemühungen von Anika Schmidt und ihrem Team: „Das ist wirklich sehr innovative Arbeit, die im Bereich Integration geleistet wird.“ Einige der Kriterien konnte die Bibliothek jedoch nicht erreichen, so beispielsweise die Bestandsgröße der Bücherei. Diesem Aspekt soll im kommenden Jahr durch die Aufstockung von Ratgebern sowie Kinder- und Jugendliteratur entgegengewirkt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN