Kabarett in Delmenhorst Humorvoll auf Schwierigkeiten blicken

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Andre Müller-Jekosch kommt am Dienstag, 13. März, in die Delmenhorster Markthalle. Foto: Karin GörgesAndre Müller-Jekosch kommt am Dienstag, 13. März, in die Delmenhorster Markthalle. Foto: Karin Görges

Delmenhorst. Andre Müller-Jekosch kommt in Kooperation mit dem Hozpizdienst Delmenhorst mit seinem aktuellen Programm am Dienstag, 13. März um 19.30 Uhr in die Delmenhorster Markthalle. „Lebenslust – eine Achterbahn der Tabuthemen“ blickt auf Themen wie Abhängigkeit, Hilflosigkeit und Abschied. Das Programm verspricht dabei dennoch unterhaltsam und humorvoll zu sein.

Was ist Lebenslust und wie gehen wir mit schwierigen Situationen wie Stress, Abschied und Trauer um? Mit diesen Dingen setzt sich Andre Müller-Jekosch in seinem Bühnenprogramm „Lebenslust – eine Achterbahn der Tabuthemen“ auseinander. Am Dienstag, 13. März um 19.30 ist er in der Markthalle zu Gast. „Bei aller Ernsthaftigkeit funktioniert die Auseinandersetzung mit Humor am besten“, erklärt er.

Eigene Grenzerfahrungen

Müller-Jekosch greift nicht nur wissenschaftliche Fakten auf, sondern bringt auch eigene Grenzerfahrungen mit ein: von der Messerattacke, die er als Krankenpfleger nur knapp überlebte, über den Umgang mit der Krebserkrankung eines guten Freundes bis hin zur. Auseinandersetzung mit der eigenen Drogensucht. „Die Beschäftigung mit den eigenen Problemen ist der erste Schritt zur Bewältigung“, ergänzt Karin Stelljes vom Hospizdienst. Der Künstler unterstützt mit seinem Auftritt den örtlichen Hospizdienst. Für jede gekaufte Eintrittskarte werden zwei Euro an den Hospizdienst. Nach dem Angriff begann Müller-Jekosch eine Ausbildung als Coach und Supervisor und begleitet bundesweit Mitarbeiter psychosozialer Einrichtungen, wie Palliativstationen und Hospiz.

Programm feierte 2017 Premiere

2017 feierte er mit seinem Programm mit „Lebenslust“ Premiere. Müller-Jekosch erklärt: „Humor ist ein guter Einstieg in diese Themen. Ich möchte Menschen mitnehmen, die sonst keinen Zugang zu diesem Thema haben.“ Trotz der Schwere der Themen will er den Blick auch immer wieder auf die Einzigartigkeit des Lebens richten. „Wenn wir alle Sterben, kann es nicht so schlimm sein“, scherzt er. Die Bremer Sängerin Luna Chaplin begleitet Müller-Jekosch mit selbst geschriebenen Songs musikalisch. „Die Musik passt sehr gut in mein Programm, weil sie sehr lebensfroh und hoffnungsvoll ist“, sagt er.

Karten ab sofort erhältlich

Karten sind ab sofort im DK-Kundencenter an der Langen Straße 122 erhältlich. Die Tickets kosten 15 Euro, ermäßigt 14 Euro. Für jede gekaufte Eintrittskarte werden zwei Euro an den Hospizdienst Delmenhorst e. V. gespendet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN