Segen der Kartellbehörde Gerflor kann Delmenhorster Linoleumwerk übernehmen

Von Kai Hasse

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Übernahme der GLW Flooring ist kartellrechtlich abgesegnet. Foto: Melanie HohmannDie Übernahme der GLW Flooring ist kartellrechtlich abgesegnet. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst/Bietigheim-Bissingen. Die Übernahme des Delmenhorster Linoleumwerkes DLW Flooring hat den Segen der Kartellbehörden. Damit tritt der Kaufvertrag zwischen den Delmenhorstern und den französischen Investoren in Kraft.

Jetzt hat es den Segen der Kartellbehörden aus Deutschland und Österreich gegeben: Noch stand dieser formale Akt aus, der noch als letzte Hürde für den kompletten Kauf zu nehmen war.

Zusage bereits am 14. Februar

Die Kartellbehörden hätten „der Übernahme wesentlicher Vermögenswerte des Geschäftsbereichs Linoleum der insolventen DLW Flooring GmbH durch die weltweit tätige Gerflor-Gruppe zugestimmt“, schreibt die Delmenhorster Firma. Vonseiten des deutschen Bundeskartellamtes bestätigt das Pressesprecher Kay Weidner. Demnach hätte es den Antrag Anfang Februar gegeben. und bereits am 14. Februar habe es die Freigabe gegeben. Es habe, so Weidner auf dk-Anfrage, keine wettbewerblichen oder kartellrechtlichen Bedenken gegeben.

Arbeitsplätze in Delmenhorst gesichert

Mit dem Segen der Kartellrechtler könne nun laut DLW der Standort Delmenhorst mit allen 270 Beschäftigten, 42 Beschäftigten in Bietigheim-Bissingen und 35 Beschäftigten in den Auslandgesellschaften gesichert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN