Reisemobilfreunde Delmenhorst „Wo es sauber ist, bleibt man gern“

Von Marie Busse

Die Campingfreunde Delmenhorst nehmen zum siebten Mal an der Aufräumaktion teil. Foto: Wolfgang VielufDie Campingfreunde Delmenhorst nehmen zum siebten Mal an der Aufräumaktion teil. Foto: Wolfgang Vieluf

Delmenhorst. Die Campingfreunde Delmenhorst nehmen zum siebten Mal an der Aufräumaktion „Delmenhorst. . . putzt sich heraus“ teil. Über 20 Wohnmobile treffen sich auf den Graftwiesen, um die Stadt vom Müll zu befreien.

„Wenn man selbst viel unterwegs ist, merkt man, wie wichtig Sauberkeit ist. Sauberkeit ist die Visitenkarte der Stadt“, sagt Wolfgang Vieluf. Daher sei er auf die Idee gekommen, sich mit den Campinggruppen an der Aktion zu beteiligen. „Wir möchten in Delmenhorst Gäste in einer gepflegten Stadt willkommen heißen. Wo es sauber ist, bleibt man gern. Das merken wir auf unseren Reisen“, betont der 71-Jährige. Gemeinsam mit seiner Frau ist er mehr als 200 Tage im Jahr im Wohnmobil unterwegs. Er hat die Campingfreunde für die erste Aktion angemeldet. „Am Anfang waren wir noch zu siebt, dieses Mal habe ich 30 Teilnehmer angemeldet“, erklärt er.

Graft und Delme werden gereinigt

Die Gruppe trifft sich seitdem mit ihren Wohnmobilen auf den Graftwiesen und startet von dort die Putzaktion. Am Samstag, 10. März, startet die Aufräumaktion um 10 Uhr. Bis 14 Uhr sind alle Freiwilligen aufgerufen die Stadt zu reinigen. Die Schulen und Kindergärten starten bereits am Mittwoch, 7. März. „Einer von uns watet sogar durch die Delme und der Rest von uns macht den Parkplatz und die Umgebung sauber. In der Gemeinschaft haben wir beim Putzen Spaß“, sagt Vieluf. In diesem Jahr spendet die LzO erstmals zwei Euro für jeden Teilnehmer. Das Geld geht zu gleichen Teilen an die Delmenhorster Tafel und das Integrationslotsenbüro.

Anmeldungen möglich

Anmeldungen für die Aufräumaktion werden unter Telefon (04221)992186 oder über www.delmenhorst.de/putzt-sich-heraus entgegengenommen. Anmeldeschluss ist der heutige Mittwoch, 28. Februar.