Polizist gibt Warnschuss ab Bewaffneter Mann bedroht in Delmenhorst Polizeibeamte

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein bewaffneter Mann hat in Delmenhorst Polizeibeamte bedroht
            

            
. Foto: Michael GründelEin bewaffneter Mann hat in Delmenhorst Polizeibeamte bedroht . Foto: Michael Gründel

Delmenhorst. Erst mit der Abgabe eines Warnschusses hat ein Polizeibeamter am Samstagabend gegen 23.15 Uhr einen 34-jährigen Mann dazu gebracht, seine Waffen niederzulegen.

Zuvor hatten Anwohner eine männliche Person beobachtet, die sich auf einem Parkplatz an der Wildeshauser Straße zwischen den abgestellten Autos aufhielt. Da es auf diesem Parkplatz am Tag zuvor zu einer Sachbeschädigung an einem Wagen gekommen war, riefen die Anwohner zunächst die Polizei und begaben sich dann selbst auf den Parkplatz, um die Person anzusprechen.

Dabei bedrohte der 34-jähriger Delmenhorster die Anwohner mit einem Messer und einer Schusswaffe. Durch die zeitgleich eingetroffenen Polizeibeamten wurde der Mann lautstark aufgefordert, die Waffen fallen zu lassen. Der 34-Jährige kam der Aufforderung laut Bericht der Polizei jedoch nicht nach und bewegte sich mit der Schusswaffe und dem Messer in der Hand auf die Polizeibeamten zu.

Mann leistet Widerstand

Ein Polizeibeamter gab daraufhin den Warnschuss in die Luft ab. Erst dann legte der 34-Jährige die Waffen nieder und konnte durch weitere Polizeibeamte überwältigt werden. Bei der Festnahme leistete der 34-jährige Mann Widerstand und wurde leicht verletzt. Nach ärztlicher Versorgung wurde dem 34-Jährigen, der unter Alkoholeinfluss stand, eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss kam er hinter Gitter. Gegen den 34-Jährigen wurden Strafverfahren eingeleitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN