Fest in Delmenhorster City Erdbeer- und Spargelfest wandelt sich zum Frühjahrszauber

Von Frederik Grabbe

Wollen das Erdbeer- und Spargelfest weiterentwickeln: Marco Tienz (v. li), Julian Flocke und Christian Wüstner planen den Frühjahrszauber am 27. Mai. Der Schweinemarkt im Hintergrund wird einer von drei Hauptorten sein. Foto: Frederik GrabbeWollen das Erdbeer- und Spargelfest weiterentwickeln: Marco Tienz (v. li), Julian Flocke und Christian Wüstner planen den Frühjahrszauber am 27. Mai. Der Schweinemarkt im Hintergrund wird einer von drei Hauptorten sein. Foto: Frederik Grabbe

Delmenhorst. Das Erdbeer- und Spargelfest soll es künftig in Delmenhorst nicht mehr geben. Stattdessen tritt der Frühjahrszauber an dessen Stelle. Die Veranstalter erhoffen sich so mehr Möglichkeiten, um das Fest zu gestalten.

Das Erdbeer- und Spargelfest in der Delmenhorster Innenstadt soll es nicht mehr geben – zumindest nicht mehr unter diesem Titel. Das hat der Kaufmann Julian Flocke, der das Fest in den vergangen fünf Jahren maßgeblich auf die Beine gestellt hatte, nun vor der Presse erklärt. Aber: Ein endgültiger Abschied von der Erdbeere beziehungsweise dem Spargel ist dies nicht. Teile des Festes werden in anderer Form weiterleben.

Veranstalter Flocke holt sich zwei Mitstreiter ins Boot

Diese Weiterentwicklung, oder Evolution wie Flocke sagt, will der Kaufmann der Strudthoff-Läden zusammen mit Christian Wüstner vom Geschäft „Gameground“ und Marco Tienz, Veranstalter der Cartonage-Reihe, stemmen. Der neue Name fürs Fest am 27. Mai: Frühjahrszauber. „Für mich war es an der Zeit, festzustellen, dass ich es nicht mehr alleine schaffe, dass Erdbeer- und Spargel-Fest zu organisieren“, sagt Flocke. Als er sich dann mit Wüstner und Tienz austauschte, bemerkten sie: Das Fest einfach so einstellen, das will niemand.

Hauptthemen sollen Garten und Floristik sein

Nach der Kritik in den vergangenen beiden Jahren, auf dem Erdbeer- und Spargelfest gebe ja kaum Erdbeeren und Spargel, wusste das Trio aber, dass es einen neuen Dreh brauchte: Mit dem „Frühjahrszauber“ wollen die Veranstalter ihre Möglichkeiten weiter spannen und schwerpunktmäßig die Themen Floristik und Garten bespielen. Regionale Blumenhändler, so die Idee, Wochenmarktbeschicker oder Garten- und Landschaftsbauer sollen sich unter anderem in der City zeigen. Hinzu komme ein Angebot für Kinder über den Verein „Stars for Kids“ sowie Stände für Essen und Trinken. Livemusik mit Hensen & Blanke und Kerschenstone, der Schulband der BBS II, soll es auch geben – ebenso wie Erdbeer- und Spargel-Stände, aber eben nicht themenbestimmend.

Veranstalter erhoffen sich Umsatzbringer – dwfg nicht mit dabei

Abspielen soll sich der Frühjahrszauber zwischen Schweinemarkt, dem Marktplatz und dem westlichen Ende der Innenstadt. Flocke und Wüstner machen als Kaufleute keinen Hehl daraus, dass sie sich mit dem Fest und dem verkaufsoffenen Sonntag einen „echten Umsatzbringer“ erhoffen, wollen damit aber auch etwas für die Innenstadt tun. So groß wie das Erdbeer- und Spargelfest solle die Neuauflage werden, „plus eine Schippe drauf“, gibt Flocke eine grobe Maßgabe vor. An dem Vorhaben dürfen sich gerne auch weitere City-Kaufleute beteiligen, betont Wüstner. Die Delmenhorster Wirtschaftsförderung (dwfg) übrigens ist aktuell nicht mit von der Partie. „Die Tür steht aber weiterhin offen“, sagt Flocke.

Der Frühjahrszauber findet am Sonntag, 27. Mai, von 11 bis 18 Uhr statt. Die Geschäfte sind dann von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Kontakt ist im Netz unter

www.frühjahrszauber.de oder unter Telefon (0174) 2019654 möglich.