Unfälle auf der A 1 und A 29 21.000 Euro Schaden auf Autobahn bei Delmenhorst

Von Thorsten Konkel

Die Polizei musste am Sonntag gleich mehrere Unfälle in Delmenhorst aufnehmen. Symbolfoto: Marcel KuschDie Polizei musste am Sonntag gleich mehrere Unfälle in Delmenhorst aufnehmen. Symbolfoto: Marcel Kusch

Delmenhorst/Ahlhorn. Nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache für mehrere Unfälle am Sonntag.

Zu gleich drei Unfällen ist es am Sonntag auf der A 1 bei Delmenhorst gekommen. Und auch auf der A 29 hat es geknallt. Die Unfälle in der Zeit von 7.30 bis 8.15 Uhr sind auf die vorherrschenden Witterungseinflüsse und nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen. Während bei den Unfällen auf der Autobahn 1 jeweils ein Fahrzeug alleinbeteiligt ins Schleudern geraten ist und von der Fahrbahn abgekommen ist, ist das ins Schleudern geratene Auto auf der A 29 gegen ein anderes Auto geprallt.

Insgesamt entstanden Sachschäden von ungefähr 21.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.