Vortrag in Delmenhorst Warum die Bundeswehr Kurden im Irak Waffen liefert

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Warum die Bundeswehr Peschmerga und Kurden im Irak ausbildet, soll Thema eines Vortrags der GSP in Delmenhorst sein. Foto: Maurizio Gambarini/dpaWarum die Bundeswehr Peschmerga und Kurden im Irak ausbildet, soll Thema eines Vortrags der GSP in Delmenhorst sein. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Delmenhorst. Im Kampf gegen den IS beteiligt sich die Bundeswehr mit Waffenlieferungen und Ausbildungen im Nordirak. Ein Vortrag im Delmenhorster Haus Adelheide am 28. Februar erläutert die Hintergründe.

Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) lädt ein zu einem Vortrag über die Rolle der Bundeswehr beim Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) im Nordirak ein. „Die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sich im Rahmen ihrer Bündnispflichten mit UNO-Mandat am internationalen Einsatz gegen den terroristischen IS. Dabei werden den kurdischen Kämpfern der Peschmerga im Norden des Irak Waffen und Gerät zur Verfügung gestellt“, heißt es in der Ankündigung der GSP vorab. Auch leiste die Bundeswehr Hilfe bei der Ausbildung. Auf diese deutsche militärische Ausrüstungs- und Ausbildungshilfe im Nordirak soll der Vortrag konkret eingehen und Gründe, Sachstand und Perspektiven des Einsatzes benennen.

Auch Soldaten aus Delmenhorst im Nordirak

Am Mittwoch, 28. Februar, wird im Haus Adelheide an der Abernettistraße vor der Feldwebel-Lilienthal-Kaserne ab 19.30 Uhr der Sicherheitsexperte Guido Löbbering sprechen. Löbbering ist Oberstleutnant bei der Führungsakademie der Bundeswehr und war selbst für Führungsaufgaben bei Unterstützungsleistungen im Irak eingesetzt. Er war unter anderem Leiter des deutschen Verbindungskommandos zum multinationalen Stab in Bagdad.

Interessant für Delmenhorster dürfte sein, dass „auch Soldaten unseres Logistikbataillons 161 im Nordirak eingesetzt sind und waren“, so die GSP. Anmeldung bis 26. Februar unter Telefon (04221) 921803001.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN