Polizeikontrolle in Delmenhorst Betrunkener Autofahrer fährt mit gestohlenen Kennzeichen

Von Frederik Grabbe

Ein betrunkener Autofahrer aus Ganderkesee hat so ziemlich alles falsch gemacht, was falsch zu machen ist. Bei einer Polizeikontrolle in Delmenhorst ging der nun der Polizei ins Netz. Symbolfoto: Michael GründelEin betrunkener Autofahrer aus Ganderkesee hat so ziemlich alles falsch gemacht, was falsch zu machen ist. Bei einer Polizeikontrolle in Delmenhorst ging der nun der Polizei ins Netz. Symbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Ein Autofahrer aus Ganderkesee hat so ziemlich alles falsch gemacht, was falsch zu machen ist. Bei einer Polizeikontrolle in Delmenhorst ging der nun der Polizei ins Netz. Und die bemerkten einige Verstöße.

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei einen stark betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Aber auch sonst hätte der 33-jährige Ganderkeseer nicht auf der Straße sein dürfen. Den Beamten zufolge fuhr der Mann bereits am Freitag kurz vor Mitternacht auf der Cramerstraße in Delmenhorst. Bei einem Atemalkoholtest stellten die Polizisten fest, dass der Mann 1,57 Promille intus hatte. Eine Fahrerlaubnis hatte er nicht, zudem war das Auto nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet.