Bekannte Blues-Interpreten sorgen für Stimmung Delmenhorster Riva wird zur Blues-Konzertbühne

Von Elena Dohrmann

Veranstalter Dieter Freese freut sich auf den musikalischen Besuch im Riva. Foto: Elena DohrmannVeranstalter Dieter Freese freut sich auf den musikalischen Besuch im Riva. Foto: Elena Dohrmann

Delmenhorst. Auf insgesamt sieben Konzerte können sich musikbegeisterte Delmenhorster dieses Jahr freuen. Dabei sind unter anderem Interpreten wie „Big Daddy Wilson“.

Ein abwechslungsreiches Angebot, vornehmlich im Bereich der Blues-Musik, soll ab Mitte März für ausgelassene Stimmung im Riva sorgen. Veranstalter Dieter Freese hat für die Konzertabende international bekannte Künstler des afroamerikanischen Musikgenres gewinnen können. So wird die Veranstaltungsreihe mit einem irischen Abend eingeläutet, bei dem die dreiköpfige Band „The Stokes“ mithilfe von Gitarre, Banjo & Co. musikalische Impressionen der Grünen Insel liefert. Diese können durch das Angebot landestypischer Getränke wie Guinness und Whiskey abgerundet werden. Einen Monat später besucht der von britischen Musikmagazinen als „bester Gitarrist der europäischen Bluesszene“ bezeichnete Jimmy Reiter Anfang April zum zweiten Mal Delmenhorst. Der gebürtige Osnabrücker gab schon im letzten Jahr mit seiner Band ein Konzert im Riva, das komplett ausverkauft war.

Veranstaltungen über das ganze Jahr verteilt

Die Konzertreihe erstreckt sich von Mitte März bis Ende Mai, in den Sommermonaten finden keine Indoorkonzerte statt. Ab September wird dann auch das letzte Viertel des Jahres musikalisch mit Künstlern wie „Dave Goodman & Groove Minister“ sowie „Richie Arndt“ bedient. Den Höhepunkt bildet dabei laut Dieter Freese der US-Amerikaner „Big Daddy Wilson“, der im Herbst anlässlich seiner Jubiläumstour in Delmenhorst Halt macht. „Er besitzt einfach eine klassische Bluesstimme, bei der man den Mississippi förmlich spüren kann“, schwärmt Freese.

Tickets sind ab sofort erhältlich

Die Termine der Konzerte wurden bewusst auf Freitag- und Samstagabende verlegt, sodass auch Berufstätige das Angebot in Anspruch nehmen können. Maximal 150 Besucher finden in den Veranstaltungsräumen des Riva Platz. Interessierte sollten sich daher möglichst schnell um Karten bemühen. Diese sind direkt im Riva , beim dk oder unter propublic@online.de erhältlich. Der Veranstalter wird finanziell von der Wirtschaftsförderung Delmenhorst und Schilderfabrikanten J.H. Tönnjes unterstützt.