9. März in der Divarena Magisches Wunderkind kommt nach Delmenhorst

Von Frederik Grabbe

Comedy und Magie verbindet der junge Magier Marco Weissenberg aus Unna. Foto: WeissenbergComedy und Magie verbindet der junge Magier Marco Weissenberg aus Unna. Foto: Weissenberg

Delmenhorst. Der Hase aus dem Zylinder ist ein alter Hut unter Magiern. Marco Weissenberg greift in seinem Programm „Wunderkind“ zu ganz anderen Tricks, um sein Publikum zu verzaubern.

Für frischen Wind in der Zauberkunst will der Magie-Newcomer Marco Weissenberg sorgen. Er ist der amtierende Deutsche Vizemeister der Zauberkunst und kommt am Freitag, 9. März, in die Divarena nach Delmenhorst.

Neuartige Illusionen

Neu und erfrischend – diese beiden Attribute hat sich Weissenberg für seine Zauberkunst auf die Fahnen geschrieben. Und die soll es faustdick hinter den Ohren haben, heißt es in der Ankündigung vorab. „Mit seinem jugendlichen Charme und der einzigartigen Mischung aus Comedy, Storytelling und Magie präsentiert er neuartige und kreative Illusionen“, wird die Zaubershow angekündigt. „Wunderkind“ heißt die neue Show, mit der Marco Weissenberg seit Februar durch das Land tourt. Der Showtitel des Magie-Newcomers verspricht viel, „dabei ist Marco Weissenberg weder ein Mathegenie, noch kann er sonderlich gut Geige oder Klavier spielen“, heißt es vorab.

Magier lässt Glühwürmchen fliegen

Wie wunderlich Weissenberg wirklich ist, können die Zuschauer in der Divarena sehen, wenn er beispielsweise ein Foto mit dem Publikum in der Zukunft macht, sich in einen Superhelden verwandelt oder unzählige kleine Glühwürmchen durch den ganzen Raum fliegen lässt, verspricht die Ankündigung.

Weissenberg stammt aus Unna und hat im Mai 2017 den Titel des Deutschen Vizemeisters der Zauberkunst im Bereich Palor-Magic in Ratingen errungen. Dabei ließ er 42 andere Teilnehmer hinter sich. Mit diesem Titel im Rücken wird Weissenberg im Juli für Deutschland bei den Weltmeisterschaften der Zauberkunst 2018 in Busan, Südkorea, antreten.


Der Auftritt geht in der Divarena an der Gustav-Stresemann-Straße am Freitag, 9. März, über die Bühne. Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es für 21,10 Euro in der Divarena und im dk-Ticket-Shop an der Langen Straße.