Historische Stadtansicht Delmenhorster Schlachterei Müller machte 1971 dicht

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Delmenhorst. Nicht ganz 50 Jahre ist dieser Blick in die Lange Straße Richtung Marktplatz alt, aber beinahe: Im Jahr 1970 stand die Umwandlung der Delmenhorster Geschäftsstraße in eine Fußgängerzone noch bevor.

Und der legendäre VW Käfer prägte noch das Straßenbild. Im Hintergrund am Ende der „Straßenschlucht“ ist der Schriftzug „kepa“ zu erkennen. Die Delmenhorster Filiale der Warenhauskette Kepa existierte von 1962 bis 1977, seit April 1978 ist an dieser Stelle C&A zu finden.

Im Haus ganz links war die Schlachterei Klaus Müller beheimatet. Schon ein Jahr später war die Aufnahme nicht mehr aktuell: Eine „Nordsee“-Filiale zog hier ein. Der Treppengiebel in der Bildmitte gehört zur Einhorn-Apotheke, die bis 2007 bestand. Arzneimittel sind dort auch weiterhin vorrätig, nunmehr in der Pluspunkt-Apotheke. Foto: dk-Archiv/Harald Pollem


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN