Zertifikat angestrebt Delmenhorst will Siegel auf Familienfreundlichkeit

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Herbst soll die Stadt das Zertifikat als familiengerechte Kommune erhalten. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpaIm Herbst soll die Stadt das Zertifikat als familiengerechte Kommune erhalten. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

Delmenhorst. Delmenhorst soll familienfreundlicher werden. Und damit das auch offiziell wird, strengt die Stadtverwaltung zusammen mit den Ratsparteien eine entsprechende Zertifizierung an. Über den aktuellen Stand hierüber sind am Dienstag die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses informiert worden.

Derzeit steckt das Verfahren noch in den Kinderschuhen: Dabei wird zunächst der Status quo in einer Stadt erfasst, zudem wird später geprüft, ob zusätzliche Angebote in einer Stadt in den Feldern wie beispielsweise Familie und Arbeitswelt, Bildung und Erziehung, Wohnumfeld und Lebensqualität oder Senioren und Generationen nötig sind und wie diese geschaffen werden können. Das Ganze basiert auf dem sogenannten „Audit Familiengerechte Kommune“. Audit könnte man mit Qualitätsprüfung übersetzen. Das Land Nordrhein-Westfalen, die Bertelsmann Stiftung und die Hertie Stiftung haben diese Prüfung entwickelt mit dem Ziel, eine Kommune familien- und generationengerecht auszurichten.

Im Herbst 2018 soll Delmenhorst offiziell familiengerecht sein

Am vergangenen Samstag gab nun es einen Strategieworkshop mit Vertretern aus Politik und Verwaltung. Fachbereichsleiter Rudolf Mattern sprach von einem regen Austausch. Allerdings sei einhellige Meinung gewesen, dass man die Bürgerbeteiligung auf breitere Beine stellen wolle.

Diese Beteiligung von Vereinen, Institutionen oder Bürgern sieht die nächste Phase des Audits nun auch vor. Zusammen sollen Ideen gefunden werden, wie die Stadt familiengerechter aufgestellt werden kann. Am Ende der Kette wird es darum gehen, wie diese Ziele konkret umgesetzt werden. Dann erst steht eine Prüfung durch unabhängige Experten an. Die Zertifizierung, so Mattern, solle im Herbst 2018 erfolgen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN