Ehrenamtliche in Delmenhorst Sprachlernpaten leisten wichtigen Beitrag an Schulen

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jürgen Schulz, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, konnte die Lehrerin Marzena Weilke für einen Vortrag gewinnen. Foto: BonkJürgen Schulz, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, konnte die Lehrerin Marzena Weilke für einen Vortrag gewinnen. Foto: Bonk

Delmenhorst. Mit viel Engagement unterstützen Ehrenamtliche der Delmenhorster Bürgerstiftung Schüler mit Migrationshintergrund beim Deutschlernen. Die Lehrerin Marzena Weilke hat den Sprachlernpaten einige Tipps gegeben.

Zu wenig Zeit, keine speziell ausgebildeten Lehrer und zu viele Schüler: So umreißt Marzena Weilke, Lehrerin an der Oberschule Süd, das Problem der Sprachlernklassen in Delmenhorst. Binnen kurzer Zeit müssen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache erlernen.

In Delmenhorst werden die Lehrer und Schüler in den Sprachlernklassen bei der Bewältigung dieser Herkulesaufgabe nicht alleine gelassen. Im nunmehr dritten Jahr unterstützt die Delmenhorster Bürgerstiftung mit dem Projekt „Deutsch für Flüchtlingskinder aus den Kriegsgebieten an Delmenhorster Schulen“ etwa 70 Kinder und Jugendliche beim Deutschlernen.

Deutsch lernen mit Gesellschaftsspielen

Um den Deutsch-Paukern zukünftig besser unter die Arme greifen zu können, vermittelte Marzena Weilke am Freitag den insgesamt 42 Sprachlernpaten im Hotel Thomsen einige Tipps. Sie rät den engagierten Helfern anhand von Bildern oder Gesellschaftsspielen die Alltagssprache mit Schülern zu üben.

Seit fünf Jahren ist die gebürtige Polin an der Oberschule Süd tätig. Mit ihrem Dienstantritt wurden die ersten Sprachlernklassen in der Schule eingerichtet, erinnert sie sich. Während es vor fünf Jahren gerade mal eine Handvoll solcher Klassen in Stadtgebiet gab, verfügt heute fast jede Schule über eine. Für den Unterricht in Sprachlernklassen wurde Weilke anderthalb Jahre ausgebildet. Andere Lehrer haben oft nur eine kurze Fortbildung in dem Bereich genossen, erklärt Weilke.

Freude am Lehren treibt Sprachlernpaten an

Sie weiß daher um die Bedeutung der Sprachlernpaten. „Die Ehrenamtlichen leisten sehr wertvolle Arbeit. Sie entlasten die Klassenlehrer und bieten den Schülern individuelle Unterstützung“, betont die 35-jährige Pädagogin.

Mit den Profi-Tipps fördert nun der Sprachlernpate Albrecht Brünner seine Schützlinge. Vor zweieinhalb Jahren folgte der 79-Jährige einem Aufruf der Bürgerstiftung, die damals nach Unterstützern für das Flüchtlingsprojekt suchte. Die Freude daran Wissen zu vermitteln motivierte den pensionierten Ingenieur aktiv zu werden.

Jürgen Schulz, Vorsitzender der Bürgerstiftung Delmenhorst, sucht indes nach weiteren Mitstreitern, die bei einem oder mehreren der 22 Bürgerstiftungs-Projekte aktiv werden. Interessierte können mit der Bürgerstiftung unter Telefon 04221 6851681 sowie per E-Mail an   kontakt@delmenhorster-buergerstiftung.de in Kontakt treten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN