zuletzt aktualisiert vor

An der Hastedter Straße Bombe in Bremen-Hemelingen erfolgreich entschärft

Von Eyke Swarovsky

In Bremen ist am Donnerstagmittag eine Bombe entschärft worden. Symbolfoto: Michael GründelIn Bremen ist am Donnerstagmittag eine Bombe entschärft worden. Symbolfoto: Michael Gründel

Bremen. In Bremen-Hastedt ist am Donnerstagmittag eine Weltkriegsbombe durch den Sprengmeister der Polizei Bremen entschärft worden. Das Fünf-Zentner-Geschoss wurde Mittwochnachmittag gefunden.

Die in Hastedt gefundene Weltkriegsbombe ist um 13.08 Uhr vom Sprengmeister der Polizei Bremen erfolgreich entschärft worden.

Die Evakuierungsmaßnahmen sind aufgehoben, es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen. Etwa 140 Menschen suchten die Oberschule an der Julius-Brecht-Allee auf. Die Feuerwehr musste knapp 40 Personen transportieren. Der Zug- und Flugverkehr in und über Bremen wurde für etwa 30 Minuten eingestellt.

Der Fundort an der Hastedter Heerstraße in Richtung Stresemannstraße wurde laut Polizeibericht in einem 300-Meter-Radius ab 10 Uhr evakuiert.

Von der Evakuierung betroffen waren unter anderem Teile der Stresemannstraße, der Alfred-Nobel-Straße, der Hastedter Heerstraße, die Oesselmannstraße, Muhlenburgstraße sowie die Klinkkuhlenstraße.

Hier wurde die Bombe gefunden. Karte: Polizei Bremen