zuletzt aktualisiert vor

Lücke in Verordnung wird geschlossen Bremen verbietet Privat-Haarschnitte von Friseuren jetzt doch

Von dpa

Der Bremer Senat will Hausbesuche von Friseuren nun doch verbieten.Der Bremer Senat will Hausbesuche von Friseuren nun doch verbieten.
picture alliance / dpa

Bremen. Die Haare sprießen trotz Corona, doch Friseursalons sind dicht. Die Menschen müssen selbst zu Schere und Rasierer greifen. In Bremen sah es für einen kurzen Moment so aus, als könnte es anders sein.

Das Bundesland Bremen will eine Lücke in der Corona-Verordnung zum Hausbesuch von Friseuren schließen. Derzeit seien mobile Friseurbesuche erlaubt, sagte ein Sprecher des Gesundheitsressorts am Mittwoch. „Das soll jetzt geändert werden.“ Im

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN