Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz Polizei muss in Bremen Geburtstagsparty mit 14 Personen auflösen

Die Polizei musste Sonntagabend eine Geburtstagsparty in Bremen auflösen. Symbolfoto: dpaDie Polizei musste Sonntagabend eine Geburtstagsparty in Bremen auflösen. Symbolfoto: dpa
Carmen Jaspersen

Bremen. Die Polizei musste am Sonntagabend eine Party im Bremer Stadtteil Blumenthal beenden. Ein 35 Jahre alter Vater lud Freunde und Verwandte zur Geburtstagsfeier seines Sohnes ein, obwohl dies aktuell aufgrund des Coronavirus untersagt ist.

In der Wohnung hielten sich nach Angaben der Polizei 14 Personen, darunter Kinder im Alter zwischen zwei

und 13 Jahren, auf und feierten Geburtstag. Aufgrund der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus wurde allen nicht dort wohnhaften Gästen ein Platzverweis erteilt. Zudem fertigten die Einsatzkräfte eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Die Polizei kündigt an, weiterhin konsequent die Einhaltung dieser wichtigen Beschränkungen zu überprüfen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN