76-Jähriger hatte Vorerkrankungen Erster Todesfall durch Corona in Bremen

Von dpa

In Bremen ist am Mittwoch der erste mit Covid-19 infizierte Patient gestorben. Foto: dpaIn Bremen ist am Mittwoch der erste mit Covid-19 infizierte Patient gestorben. Foto: dpa

Bremen. Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Bundesland Bremen erstmals über 200 gestiegen. Es gab den ersten Toten durch die Lungenkrankheit.

Das Bundesland Bremen hat den ersten Todesfall infolge einer Corona-Infektion gemeldet. Es handele sich um einen 76-jährigen Mann, der mehrere Vorerkrankungen gehabt habe, teilten die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mit. Der Verstorbene lebte in einer Pflegeeinrichtung. Da die Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus bekannt war, hatte man ihn dort bereits auf einer extra eingerichteten Station isoliert.

Mann starb kurz nach Einlieferung in Klinik

In der vergangenen Nacht sei er dann in das Klinikum Bremen-Mitte gebracht und auf die Intensivstation verlegt worden. Der Mann starb am Mittwoch. «Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihn gut kannten. Ich trauere mit ihnen und wünsche Kraft und Trost in diesem schweren Moment», sagte Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke).

Im Bundesland Bremen gibt es mit Stand Mittwochvormittag 202 bestätigte Infektionsfälle, davon 188 in der Stadtgemeinde Bremen und 14 in Bremerhaven. 26 Patienten sind inzwischen von der Krankheit genesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN