Kontrollen in Gröpelingen Polizei nimmt Drogendealer in Bremen hoch

Polizeikräfte haben am Donnerstag mehrere Drogendealer in Bremen erwischt. Symbolfoto: dpaPolizeikräfte haben am Donnerstag mehrere Drogendealer in Bremen erwischt. Symbolfoto: dpa

Bremen. Mehrere uniformierte und zivile Polizeikräfte haben am Donnerstag in der Zeit von 15 bis 23 Uhr Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchs- und Straßenkriminalität im Bremer Stadtteil Gröpelingen durchgeführt. Dabei gingen ihnen diverse Drogendealer ins Netz.

Die Einsatzkräfte kontrollierten laut Mitteilung der Polizei zahlreiche Personen und Fahrzeuge im Umfeld der Gröpelinger Heerstraße. Bei mehreren Drogendealern konnten Verkaufseinheiten Marihuana gefunden und beschlagnahmt werden. Des Weiteren wurden Platzverweise ausgesprochen und bei einem 21-jährigen Bremer ein gestohlenes Handy gefunden und beschlagnahmt. 

Hunde erschnüffeln Drogenbunker

Ein Rauschgifthändler flüchtete zunächst zu Fuß, doch die Polizisten fanden ihn in einem Gebüsch in der Lindenhofstraße. Bei dem 22 Jahre alten Mann fanden die Ermittler Kokain und zwei Mobiltelefone offenbar gestohlene Handys. Zudem lag ein Haftbefehl vor, für ihn klickten die Handschellen. Auch die eingesetzten Diensthunde Kasper und Forrest erschnüffelten zwei Drogenbunker. 

Kokain im Mund

Bei der Überprüfung eines Autos schlugen die Vierbeiner erneut an. Ein Mann hatte mehrere Verkaufseinheiten Kokain im Mund und hohe Bargeldsummen bei sich. Die Ermittlungen zu den Ergebnissen dauern an.

Die Polizei Bremen kündigt an weiterhin in diesem Bereich regelmäßig Maßnahmen zur Bekämpfung der Kriminalität durchführen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN