Zeugen zu Tat in der Neustadt gesucht Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt in Bremen

Mit einer vorgehaltenen Schusswaffe hat ein Mann am Mittwochabend einen Supermarkt in der Bremer Neustadt überfallen. Symbolfoto: imago-images / Emil UmdorfMit einer vorgehaltenen Schusswaffe hat ein Mann am Mittwochabend einen Supermarkt in der Bremer Neustadt überfallen. Symbolfoto: imago-images / Emil Umdorf

Bremen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt, der sich am Mittwochabend in der Bremer Neustadt ereignet hat.

Gegen 20 Uhr begab sich laut Polizeibericht ein bislang unbekannter Täter in einen zur Tatzeit nur durch eine Kundin besuchten Discounter-Markt an der Gottfried-Menken-Straße in der Bremer Neustadt. Der maskierte Mann zückte eine schwarze Schusswaffe und zwang eine 30-jährige Mitarbeiterin, die gerade Ware verpackte, die Kasse zu öffnen. 

Sämtliches Bargeld aus Kasse genommen

Die anwesende Kundin forderte der Täter laut Polizei zum Verlassen des Marktes auf. Der Täter begab sich anschließend in den Kassenbereich und nahm sämtliches Bargeld aus der Kassenschublade. Mit der Beute flüchtete der Mann unerkannt vom Tatort.

Der Räuber war zwischen 20-40 Jahren alt, etwa 180 Zentimeter groß und von normaler Statur. Er war zur Tatzeit mit einem Schal oder einer Sturmhaube maskiert, trug eine dunkle Jacke sowie Handschuhe mit einem weißen Emblem und eine Jeanshose. Der Mann war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat machen können. Hinweise werden unter Telefon (0421) 3623888 entgegengenommen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN