Mann will Asyl beantragen Führendes Mitglied des Miri-Clans ist nach Abschiebung wieder in Bremen

Von dpa

Ein im Juli abgeschobener Anführer des Miri-Clans ist wieder in Bremen. Laut einem Medienbericht will er einen Asylantrag stellen. Symbolfoto: dpaEin im Juli abgeschobener Anführer des Miri-Clans ist wieder in Bremen. Laut einem Medienbericht will er einen Asylantrag stellen. Symbolfoto: dpa
Uli Deck

Bremen. Nach seiner Abschiebung in den Libanon ist ein führendes Mitglied des libanesischen Miri-Clans zurück nach Bremen gereist. "Er ist in Bremen", sagte eine Sprecherin des Innenressorts des Zwei-Städte-Staats am Mittwoch über den Mann. Weitere Details wollte sie zunächst nicht mitteilen.

Einem Bericht von Radio Bremen zufolge ist der frühere Chef des seit 2011 verbotenen Bremer Rockerclubs "Mongols" nach Bremen gereist, um dort einen Asylantrag zu stellen. Demnach sagte dessen Anwalt, sein Mandant werde im Libanon von schii

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN