Nach Pokalspiel zwischen Atlas und Werder Ermittlungserfolge nach Ausschreitungen gegen Polizisten in Bremen

Nach dem DFB-Pokalspiel zwischen Atlas Delmenhorst und Werder Bremen hatten Anhänger der Bremer Ultra-Szene mehrere Polizisten angegriffen. Symbolfoto: dpaNach dem DFB-Pokalspiel zwischen Atlas Delmenhorst und Werder Bremen hatten Anhänger der Bremer Ultra-Szene mehrere Polizisten angegriffen. Symbolfoto: dpa

Bremen. Nachdem es im Anschluss an das DFB-Pokalspiel zwischen Atlas Delmenhorst und Werder Bremen am 10. August zu Ausschreitungen gegen Polizisten gekommen war, kann die Polizei nun von ersten Ermittlungserfolgen berichten.

Nach dem Pokalspiel zwischen dem SV Atlas Delmenhorst und Werder Bremen im Weserstadion war es im Bereich Braunschweiger Straße/ Harzburger Straße aus einer Ultra-Fangruppe zu Angriffen auf Polizisten gekommen. Die Ermittler schalteten wenige Tage später ein Hinweisportal frei, mit der Bitte, Bilder und Videos die am 10. August von Fangruppierungen in dem genannten Bereich gemacht wurden, der Polizei zur Verfügung zu stellen. 

Zahlreiche Beschuldigte identifiziert

Im Anschluss an die Bundesliga-Begegnung gegen Augsburg Anfang September führte die Polizei Bremen bei 179 Personen aus der Ultraszene eine Identitätsfeststellung durch. Nach den Maßnahmen konnten die Ermittler viele Beschuldigte identifizieren. 

Alle Daten, die von Personen erhoben wurden, gegen die sich der Tatverdacht nicht bestätigt hat, sind mittlerweile gelöscht. Die Betroffenen wurden auf dem Postweg darüber informiert. 

Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bremen, unter anderem wegen schweren Landfriedensbruchs, dauern an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN