„Mut zur Katastrophe“ Kerstin Ott beginnt ihre Deutschlandtournee in Bremen

Spielt in Bremen zum Auftakt ihrer Deutschlandtournee: die Musikerin und Songwriterin Kerstin Ott. Foto: NonaphotographySpielt in Bremen zum Auftakt ihrer Deutschlandtournee: die Musikerin und Songwriterin Kerstin Ott. Foto: Nonaphotography

Bremen . Ihr Mix aus Dance-Pop und deutschsprachigem Schlager verlieh Kerstin Ott in Rekordzeit eine große Bekanntheit. Nun kommt die Musikerin nach Bremen.

Die Chart-Überfliegerin Kerstin Ott geht mit ihrem Album „Mut zur Katastrophe“ und allen anderen bekannten Hits auf Deutschland-Tournee. Dabei macht sie in Bremen Halt. Am Mittwoch, 20. November, 20 Uhr, ist sie im Metropol-Theater Bremen zu sehen.

150 Millionen Klicks auf Youtube

Den Durchbruch schaffte Ott 2016 mit ihrer Single „Die immer lacht“. Das YouTube-Video zu dem Stück wurde bereits über 150 Millionen geklickt – ein sicherer Indikator dafür, dass Ott mit ihrer Musik einen bestimmten Nerv trifft. In der Folge eroberte sie die Musikwelt im Sturm, schreiben die Veranstalter des Bremer Konzerts in der Ankündigung. Und der Hansestadt kommt dabei eine kleine Ehre zuteil: Kerstin Ott wird hier den Startpunkt zu ihrer Deutschland-Tournee setzen.

Zweifache Gewinnerin des deutschen Musikautorenpreises

„Kerstin Ott hat noch nie davor zurückgeschreckt, viel aufs Spiel zu setzen. Sich auszuprobieren, sich konsequent weiter zu entwickeln und auch ihr stetig wachsendes Publikum an dieser kreativen Veränderung teilhaben zu lassen“, schreiben die Veranstalter vorab. Mittlerweile ist die Musikerin und Songwriterin zweifache Gewinnerin des deutschen Musikautorenpreises. Erste musikalische Erfahrungen sammelte Ott als junges Mitglied im Kinderchor von Liedermacher Rolf Zuckowski.

Sie tingelte später als DJane durch Clubs, arbeitete eine Weile in ihrem Lehrberuf als Malerin und komponierte weiterhin eigene Songs. Ihr Mix aus modernem Dance-Pop und deutschsprachigem Schlager brachte dann den Durchbruch. Heute gehört sie zu den erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen.

Karten gibt es ab 39,50 Euro. Sie sind erhältlich an den bekannten Vorverkaufsstellen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN