Staatsschutz ermittelt Vier Immobilienbüros in Bremen beschädigt

Nach Angriffen auf vier Immobilienbüros in Bremen ermittelt der Staatsschutz. Foto: Michael GründelNach Angriffen auf vier Immobilienbüros in Bremen ermittelt der Staatsschutz. Foto: Michael Gründel

Bremen. Unbekannte haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vier Immobilienbüros in den Bremer Stadtteilen Findorff und Walle beschädigt. Die Täter hinterließen eingeschlagene Fensterscheiben und Farbschmierereien.

Gegen 1.45 Uhr wurden laut Bericht der Polizei die Scheiben von zwei Immobilienmaklern an der Hemmstraße eingeschlagen. Wenige Minuten später sprühten Unbekannte an der Elisabethstraße den Schriftzug "Eigentum ist Diebstahl" an die Fassade eines weiteren Büros und zerstörten auch hier die Scheiben. Gegen 3 Uhr entdeckten Einsatzkräfte in der Wartburgstraße Farbschmierereien mit den Titeln "Aufwertung", "Abwerten" an der Fassade eines Maklergeschäftes. 

Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN