Mehr Lohn gefordert Streik soll am Dienstag Bremer Flughafen lahm legen

Die Gewerkschaft Verdi für Dienstag einen Streik am Flughafen Bremen angekündigt. Symbolfoto: Christophe GateauDie Gewerkschaft Verdi für Dienstag einen Streik am Flughafen Bremen angekündigt. Symbolfoto: Christophe Gateau

Delmenhorst/ Bremen. 200 Beschäftigte des Sicherheitsbereichs verlangen mehr Geld. Darum hat die Gewerkschaft Verdi für Dienstag einen Streik angekündigt.

Am Flughafen in Bremen werden am morgigen Dienstag massive Einschränkungen erwartet. Die Dienstleistungsgesellschaft Verdi ruft zu einem Streik des Sicherheitspersonals auf. Einer Mitteilung zufolge soll dann von 0 bis 24 Uhr die Arbeit niedergelegt werden. Für 10 Uhr ist vor dem Flughafen eine Aktion zu Demonstrationszwecken angekündigt.

200 Beschäftigte verlangen mehr Geld

Der Streik in Bremen, wo nach Gewerkschaftsangaben rund 200 Beschäftigte im Sicherheitsbereich angestellt sind, ist in einem bundesweiten Kontext zu sehen: „Mit dem Warnstreik soll ein erstes Signal an die Arbeitgeber gesendet werden, ein verhandlungsfähiges Angebot für die rund 23 000 Beschäftigten im Bereich der Sicherheit an deutschen Flughäfen vorzulegen“, unterstreicht Verdi-Landefachbereichsleiterin Ute Gottschaar. Der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) hatte laut Verdi in der vierten Verhandlungsrunde am 21. Dezember „ein völlig unzureichendes Angebot“ vorgelegt. Verdi fordert eine Erhöhung des Stundenlohns im Bereich der Passagier-, Fracht-, Personal- und Warenkontrolle auf 20 Euro.

Auch der Standort Hannover mit rund 500 Beschäftigten ist am Dienstag betroffen. fred


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN