Rassehundemesse im September Bremen „bellt“ aus über 4500 Hundeschnauzen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bremen. Tausende Beine und Pfoten laufen am ersten Septemberwochenende durch die Bremer Messehallen. Bei der Rassehundeausstellung zeigen die Vierbeiner ihre Talente.

„Bremen bellt“ heißt es am Samstag und Sonntag, 1. und 2. September, jeweils von 9 bis 17 Uhr, in den Bremer Messehallen. Die Internationale und Nationale Rassehundeausstellung Bremen geht in die zehnte Auflage.

250 Hunderassen werden gezeigt

In den Bremer Messehallen 2, 4, 5, 6 und 7 werden den Besuchern etwa 250 Hunderassen und 4500 Hunde präsentiert. Dabei erhalten sie auch einen Überblick über die besonderen Merkmale und verschiedenen Charaktere der Hunderassen. Von ruhig bis kinderlieb über ausdauernd oder temperamentvoll ist alles dabei.

Hunde zeigen ihr Können

Dabei stellen die Vierbeiner mit der feuchten Nase auch ihre tausend Talente zur Schau. Von ausgebildeten Rettungshundestaffeln über Dog Dancing bis hin zu Hunde-Comedy mit dem bekannten Zirkus- und Varietékünstler Leonid Beljakov und seinen tierischen Partnern bietet das Rahmenprogramm unterhaltsame Stunden.

Vereine informieren über artgerechte Hundehaltung

Außerdem beraten zahlreiche Vereine und Tierinitiativen zu Fragen rund um den Hund und geben Hinweise zu artgerechter Hundehaltung und -ausbildung. Zu einem Einkaufsbummel zu Messepreisen laden zahlreiche Händler ein. Tiernahrung, Zubehör und Accessoires werden an über 50 Verkaufsständen angeboten.

Landesverband feiert zehnjähriges Bestehen

Der Landesverband Weser-Ems des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) feiert in diesem Jahr mit der „Bremen bellt“ sein zehnjähriges Bestehen in Bremen. „Dass wir 2018 unseren zehnten Geburtstag feiern, zeigt das anhaltende Interesse der Bremerinnen und Bremer an dieser Veranstaltung,“ sagt Hermann Pille, Vorsitzender des Landesverbands Weser-Ems. „Wir hoffen, wir können damit weiterhin Menschen für Hunde begeistern und über artgerechte Haltung informieren.“

Zweibeiner dürfen Vierbeiner zur Messe mitnehmen

Herrchen und Frauchen können gemeinsam mit ihren Vierbeinern die Messe besuchen. Dazu muss lediglich der Hundeimpfpass beim Einlass vorgezeigt werden. Für Bullterrier, American Staffordshire Terrier und Staffordshire Bullterrier oder deren Kreuzungen gilt Leinenzwang und Maulkorbtragepflicht.Für mitgeführte Hunde müssen zwei Euro gezahlt werden. Herrchen und Frauchen zahlen sieben Euro Eintritt, Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren zahlen 4,50 Euro, Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren dürfen für drei Euro mitgehen. Familien mit beliebig vielen Kindern zahlen 15 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN