Falsche Kriminalbeamte Betrüger locken Seniorin von Berlin nach Bremen

Von Sascha Sebastian Rühl

Eine Seniorin ist Opfer von Betrügern geworden. Foto: Nicolas Armer/dpaEine Seniorin ist Opfer von Betrügern geworden. Foto: Nicolas Armer/dpa

Bremen. Trickbetrüger haben eine 91-jährige Seniorin dazu gebracht, mit einem Taxi von Berlin nach Bremen zu fahren. Nur ein wachsamer Zeuge verhinderte, dass die Masche auch ein zweites Mal funktionierte.

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass einer 91-jährigen Seniorin nicht noch mehr Schaden zugefügt wurde. Sie wurde von falschen Kriminalbeamten dazu gebracht, mit einem Taxi nach Bremen zu fahren, um hier Geld zu hinterlegen.

Taxifahrt nach Bremen

Die alte Dame wohnt in Berlin und wurde dort von angeblichen Berliner Kriminalbeamten dazu veranlasst, sich in ein Taxi zu setzen und nach Bremen zu fahren. Hier sollte sie einen Geldbetrag deponieren, um damit angeblich zu verhindern, dass sie Opfer einer Straftat würde. Tatsächlich hinterlegte sie das Geld und fuhr auf Anweisung der Betrüger mit dem Taxi zu einem Bremer Hotel. Einem Zeugen fiel die alte Dame aus Berlin auf und glaubte, sie sei orientierungslos. Er verständigte die Polizei.Wie sich später herausstellte, verhinderte er damit, dass die Frau weiteres Geld an die Trickbetrüger übergab. Die Polizei Bremen sorgte gemeinsam mit der Bundespolizei dafür, dass die Rentnerin gesund zurück nach Berlin kam. Die Ermittlungen dauern an.

Warnung vor Betrügern

Die Polizei rät: Übergeben Sie an fremde Personen niemals Ihre Wertsachen. Es gibt keine Gründe für die Polizei, sich von Ihnen Ihre Wertsachen geben zu lassen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, egal wer der Anrufer ist. Vertrauen Sie nicht einer auf dem Display ihres Telefons angezeigten Rufnummer. Es gibt Möglichkeiten, diese zu manipulieren. Beenden Sie das Gespräch in dem Sie die Verbindung trennen (durch eigenhändiges Auflegen) und rufen Sie die Polizei selbst zurück.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN