Bremen-Huchting Unbekannter droht Kind mit Messer - Mädchen rennt davon

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Bremen hat ein unbekannter Mann Kinder angesprochen und wollte sie zum Mitgehen überreden. Symbolfoto: Michael GründelIn Bremen hat ein unbekannter Mann Kinder angesprochen und wollte sie zum Mitgehen überreden. Symbolfoto: Michael Gründel

Bremen. Im Bremer Stadtteil Huchting hat ein unbekannter Mann am Mittwochnachmittag auf der Straße Kinder angesprochen. Einem Mädchen zeigte er ein Messer und verlangte von ihr mitzukommen.

Nach Angaben der Polizei wurde am Mittwochnachmittag zuerst ein neunjähriges Mädchen in der Den Haager Straße von einem Mann angesprochen. Er zeigte ihr ein Messer und verlangte von ihr mitzukommen. Die Neunjährige ließ sich nicht einschüchtern und lief davon. Auf ihrem Heimweg wurde sie ein weiteres Mal von dem Unbekannten angesprochen. Abermals lief das Mädchen davon. Sie beobachtete, dass der Verdächtige einen kleinen Jungen ansprach. Sein Versuch blieb erfolglos, weil der vermutliche Vater dem Kleinen folgte. 

Wer kann in diesem Fall Hinweise auf den Mann geben? 

Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat sonnengebräunte Haut und ein sonnenverbranntes Gesicht, braune Augen. Der Unbekannte trug zu dem Zeitpunkt eine schwarz-weiße Wintermütze, eine kurze schwarze Hose und ein schwarzes T-Shirt. Er hatte ein Messer mit silberner Klinge und schwarzem Griff bei sich. 

Zum Zeitpunkt des Vorfalls war er vermutlich angetrunken und hielt eine Flasche Bier in der Hand. Gesucht wird als möglicher Zeuge auch der vermutliche Vater des kleinen Jungen, der ebenfalls von dem unbekannten Mann angesprochen worden war. Ihre Hinweise geben Sie bitte an die Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421 362 3888. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei rät: Machen Sie Ihre Kinder so stark und selbstbewusst wie die Neunjährige in diesem Fall. Ermuntern Sie Ihre Kinder "Nein" zu sagen. Schützen Sie Ihre Kinder durch Offenheit. Machen Sie Missbrauch nicht zum Tabuthema. Damit helfen Sie den Kindern, sich anzuvertrauen. Schützen Sie Ihre Kinder durch Aufmerksamkeit. Oft gibt es Signale, die auf einen Missbrauch hindeuten. Vertrauen Sie Ihren Kindern und deren Aussagen. Raten Sie Ihren Kindern in Geschäften Hilfe zu suchen. Ermutigen Sie sie dazu, den Polizeinotruf anzurufen, wenn ihnen Ähnliches passiert. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN