Badegast findet leblosen Jungen Fünfjähriger ertrinkt in Bremer Freibad

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Fünfjähriger ist am Donnerstag in einem Bremer Freibad ertrunken. Symbolfoto: Archiv/Michael HehmannEin Fünfjähriger ist am Donnerstag in einem Bremer Freibad ertrunken. Symbolfoto: Archiv/Michael Hehmann

Bremen. Ein fünf Jahre alter Junge ist am Donnerstag in einem Freibad im Bremer Stadtteil Blumenthal ertrunken. Die Polizei hat die Todesursachenermittlung aufgenommen.

Ein 67 Jahre alter Badegast entdeckte den leblosen Jungen laut Mitteilunge der Polizei am späten Mittag auf der Wasseroberfläche des Nichtschwimmerbeckens und zog ihn umgehend heraus. Zwei Schwimmmeister eilten hinzu und begannen mit der Reanimimation. Weitere Helfer und Badegäste schirmten diese Maßnahmen mit Handtüchern und Decken ab. Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte übernahmen diese die Wiederbelebung. Der Fünfjährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Nachmittag verstarb.

Rettungshubschrauber bei Einsatz beschädigt

Der Notarzt wurde mit einem Rettungshubschrauber eingeflogen. Bei der Landung touchierte dieser offensichtlich ein Fußballtor auf dem Grundstück und beschädigte sich dabei den Heckrotor. Verletzt oder gefährdet wurde niemand. Die Besatzung konnte ihren Rettungsauftrag uneingeschränkt wahrnehmen. Aufgrund des Schadens ist der Hubschrauber derzeit nicht flugfähig und muss abtransportiert oder vor Ort repariert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN