Klangwelten im Grünen Kammerphilharmonie Bremen lädt zum „Sommer in Lesmona“ ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für den „Sommer in Lesmona“ verlässt die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen den Konzertsaal für die Bühne im Knoops Park. Foto: Julia BaierFür den „Sommer in Lesmona“ verlässt die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen den Konzertsaal für die Bühne im Knoops Park. Foto: Julia Baier

Bremen. Internationale Gäste und verschiedene Konzertformate werden den Kulturfreunden im Knoops Park geboten. Ein finnischer Superstar zählt zu den Gästen der Kammerphilharmonie.

Klassische Klänge, versierte Musiker und ein Kinoerlebnis unter freiem Himmel: Von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. August, steht der Knoops Park in Bremen-Burglesum wieder im Zeichen des Kulturfestivals „Sommer in Lesmona“.

Drei Tage lang wird das Parkareal zu einem Konzertsaal für die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen. Internationale Gäste und verschiedene Konzertformate versprechen zusammen mit dem Bremer Orchester dem Publikum „einen musikalischen Hochgenuss unter freiem Himmel“ zu präsentieren.

Stargast aus Finnland eröffnet Festival

Beim Galakonzert des Festivals „jazzahead“ spielten 2017 das Orchester und der Klaviervirtuose Iiro Rantala erstmals zusammen und sorgten in der Bremer Glocke für Begeisterung. 2018 begrüßt die Kammerphilharmonie den gefeierten Jazzpianisten als Solisten der „Bremer Freitagnacht“. In seiner finnischen Heimat gilt Rantala als Superstar und überrascht sein Publikum immer wieder mit seinen musikalischen Ideen. Den „Sommer in Lesmona“ eröffnet er ab 21 Uhr unter anderem mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, George Gershwin und eigenen Kompositionen.

Kammerphilharmonie spielt mit Quintett

Am Samstagnachmittag serviert das Festival traditionell ab 16 Uhr „Tee in Lesmona“. Zum Tee wird ausgesuchte Kammermusik und die literarische Lesung eines prominenten Gastes kredenzt. Beim „Großen Orchesterkonzert“‚ ab 20.30 Uhr steht die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen anschließend gemeinsam mit dem schweizerischen Klezmer-Quintett Kolsimcha auf der Bühne. In ihrem sogenannten Contemporary Klezmer verschmelzen die Musiker osteuropäische Harmonien auf einzigartige Weise mit Jazz und klassischer Musik. „Sie erschaffen unverwechselbare Klangwelten mit denen sie regelmäßig ihr Publikum verzaubern – in der New Yorker Carnegie Hall ebenso wie auf Jazz-, Klassik oder Weltmusikfestivals.“, heißt es in der Ankündigung. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms sowie Antonín Dvorák.

Junger Brite dirigiert

Dirigent für die „Bremer Freitagnacht“‚ und das „Große Orchesterkonzert“‚ ist Jonathan Bloxham. Der junge Brite ist frisch ernannter Assistant Conductor des City of Birmingham Symphony Orchestra und gibt nun sein Debüt mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.

Open-Air-Kino zum Abschluss

Das Open-Air-Kino mit Katja Riemann in der Hauptrolle der Verfilmung „Sommer in Lesmona“‚ beginnt gegen 22.30 Uhr und beendet alljährlich den Festivalabend.

Familienkonzert am Sonntag

Der sonntägliche Familientag startet ab 11 Uhr mit dem kulinarischen Picknick-Wettbewerb, vielfältigem Programm und verschiedenen Musik-Workshops für den Nachwuchs. Traditionell schließt das Festival mit dem Familienkonzert, bei dem das „Zukunftslabor-Mitmach-Orchester“‚ gemeinsam mit den Profis auf der Bühne musiziert.


Tickets gibt es unter www.sommer-in-lesmona.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN