Direkt vor der Wache Polizei verhaftet Wildpinkler am Bremer Bahnhof

Meine Nachrichten

Um das Thema Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Direkt vor der Polizeiwache am Bremer Hauptbahnhof pinkelten zwei Männer gegen einen Baum. Einer von ihnen sitzt jetzt im Gefängnis. Foto: Michael GründelDirekt vor der Polizeiwache am Bremer Hauptbahnhof pinkelten zwei Männer gegen einen Baum. Einer von ihnen sitzt jetzt im Gefängnis. Foto: Michael Gründel

Bremen. Ausgerechnet vor der Wache der Bundespolizei am Bremer Hauptbahnhof haben zwei Männer ihre Notdurft an einem Baum verrichtet. Der 39-Jährige wurde anschließend verhaftet.

Wegen „Urinierens in Öffentlichkeit“ wurden zunächst die Personalien der beiden Männer festgestellt, wogegen sich der 35-Jährige aus Elmshorn laut Mitteilung der Polizei kräftig wehrte. Neben der Ordnungswidrigkeitenanzeige erhielt er eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte – dann wurde er mit einem Platzverweis entlassen.

Gegen Bewährung verstoßen

Sein 39-jähriger Begleiter aus Westerstede versuchte, sich kooperativ zu verhalten und akzeptierte die Ordnungswidrigkeitenanzeige. Trotzdem stellten die Bundespolizisten fest, dass ein Sicherungshaftbefehl gegen ihn vorlag: Weil er gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte, muss er noch eine Haftstrafe von rund zwei Jahren verbüßen. Außerdem wird im Zusammenhang mit Körperverletzungen gegen ihn ermittelt. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN