Nach erneutem Überfall Bremer Polizei schnappt gesuchten Supermarkträuber

Von Jan Eric Fiedler

Die Bremer Polizei konnte einen gesuchten Supermarkträuber fassen. Foto: Michael GründelDie Bremer Polizei konnte einen gesuchten Supermarkträuber fassen. Foto: Michael Gründel

Bremen. Der seit dem 14. Februar nach einem Überfall auf einen Bremer Supermarkt gesuchte Mann ist gefasst. Die Bremer Polizei konnte den 22-Jährigen nach einem weiteren Raubüberfall am Mittwoch stellen.

Laut Bericht der Polizei betrat der Maskierte und mit einem Messer bewaffnete Mann am Mittwochmorgen gegen 9.35 Uhr betrat einen Supermarkt an der Waller Heerstraße. Die 24 und 29 Jahre alten Mitarbeiterinnen flüchteten in einen der hinteren Räume. Der Räuber ging hinter den Verkaufstresen und versuchte die Kassenlade zu öffnen. Da ihm dies nicht gelang, flüchtete er mit einem geringen Münzgeldbetrag.

Zweite Tat gestanden

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung stellten Einsatzkräfte den 22-Jährigen an der Neuenburger Straße. In der ersten Vernehmung gestand er neben der Tat am Mittwoch auch den Raubüberfall auf einen Supermarkt am 14. Februar. Die Polizei hatte öffentlich nach dem Mann gefahndet. Ob der Gestellte auch für weitere Taten in Frage kommt, wird jetzt ermittelt. Haftgründe werden derzeit geprüft.