Staatsschutz ermittelt Politisches Motiv? Erneut Auto in Bremen beschädigt

Die Polizei ermittelt in Bremen nach der mutwilligen Zerstörung von zwei Autos. Symbolfoto: Michael GründelDie Polizei ermittelt in Bremen nach der mutwilligen Zerstörung von zwei Autos. Symbolfoto: Michael Gründel

Bremen. Innerhalb weniger Tage ist es in Bremen zu zwei Attacken auf Autos gekommen. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund. Der Staatsschutz ermittelt.

Bereits in der Nacht zu Montag zündeten unbekannte Täter ein Auto in Walle an, der Wagen brannte vollständig aus. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus, der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt.

Mittwochmorgen wurde die Polizei zu einem weiteren beschädigten Fahrzeug in Bremen-Nord gerufen. Alle vier Reifen waren zerstochen, die Windschutzscheibe zerstört. Die Ermittler gehen von einem Zusammenhang zwischen beiden Taten aus und suchen Zeugen. Die Autobesitzer werden laut Polizei auf einer Internetseite als Anhänger rechter Bewegungen angeprangert.

Der Besitzer alarmierte die Polizei am frühen Morgen. Erste Spuren wurden gesichert, der Staatsschutz hat auch hier die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei nimmt Hinweise unter Telefon (04 21) 362-3888 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN