zuletzt aktualisiert vor

Bildergalerie Maigang von Ankum nach Kettenkamp

Vom stürmischen Wetter ließen sie sich ihren Spaß am Maigang nicht verderben: etwa 750 Jugendlichen und junge Erwachsenen starteten am ersten Mai zum Zug der guten Laune von Ankum nach Kettenkamp. Fotos: Björn Thienenkamp

In Ankum sammeln sich die Teilnehmer auf der Straße Richtung Kettenkamp. Foto: Björn Thienenkamp
1/11
In Ankum sammeln sich die Teilnehmer auf der Straße Richtung Kettenkamp. Foto: Björn Thienenkamp
Die gute Laune hatten die meisten bereits im Gepäck. Foto: Björn Thienenkamp
2/11
Die gute Laune hatten die meisten bereits im Gepäck. Foto: Björn Thienenkamp
De Zoch kütt: So sieht es aus, wenn der Lindwurm aus Maigängern sich seinem Ziel nähert. Foto: Björn Thienenkamp
3/11
De Zoch kütt: So sieht es aus, wenn der Lindwurm aus Maigängern sich seinem Ziel nähert. Foto: Björn Thienenkamp
Vor dem Start ging es schnell noch einmal in den Toilettenwagen. Foto: Björn Thienenkamp
4/11
Vor dem Start ging es schnell noch einmal in den Toilettenwagen. Foto: Björn Thienenkamp
Die Feierstimmung steckte offensichtlich auch die Polizeibeamten an, die nach dem Rechten schauten. Foto: Björn Thienenkamp
5/11
Die Feierstimmung steckte offensichtlich auch die Polizeibeamten an, die nach dem Rechten schauten. Foto: Björn Thienenkamp
Jacke und Schal waren angesagt. Foto: Björn Thienenkamp
6/11
Jacke und Schal waren angesagt. Foto: Björn Thienenkamp
Rollende Theke mit Regenschirm. Klar doch, den Grill hatte diese Clique auch dabei. Foto: Björn Thienenkamp
7/11
Rollende Theke mit Regenschirm. Klar doch, den Grill hatte diese Clique auch dabei. Foto: Björn Thienenkamp
Die erste Etappe ist gschafft. Foto: Björn Thienenkamp
8/11
Die erste Etappe ist gschafft. Foto: Björn Thienenkamp
Und die Stimmung hält. Foto: Björn Thienenkamp
9/11
Und die Stimmung hält. Foto: Björn Thienenkamp
Glasflaschen sind strikt verboten: Andreas Schulte und seine Kollegen vom Ordnungsamt der Samtgemeinde Bersenbrück kontrollierten. Foto: Björn Thienenkamp
10/11
Glasflaschen sind strikt verboten: Andreas Schulte und seine Kollegen vom Ordnungsamt der Samtgemeinde Bersenbrück kontrollierten. Foto: Björn Thienenkamp
Das Piratenschiff "Black Beer" feuert nur Musiksalven und Seifenblasen ab. Foto: Björn Thienenkamp
11/11
Das Piratenschiff "Black Beer" feuert nur Musiksalven und Seifenblasen ab. Foto: Björn Thienenkamp
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN