Gartenpodcast „Querbeet“ Selbstversorgung aus dem eigenen Garten - so funktioniert es!

Von Julia Kuhlmann | 01.12.2022, 11:00 Uhr

Gemüse, Obst und Kräuter aus dem eigenen Garten: Viele träumen davon, einen Teil ihrer Lebensmittel selbst zu produzieren. Und genau darum geht es in der neuen Folge unseres Gartenpodcasts „Querbeet“: Wie gelingt die Selbstversorgung mit Gemüse aus dem eigenen Garten?

Jetzt reinhören: Die fünfte Folge unseres Gartenpodcasts „Querbeet“

Jürgen Ackmann, Lokalchef des Bersenbrücker Kreisblattes, fasste schon vor vielen Jahren mit seiner Familie den Entschluss, einen Teil des Grundstücks ums Haus für Gemüsebeete zu nutzen. Zunächst als Aktion mit pädagogischem Ansatz für die Kinder gedacht, erwuchs daraus ein wahres Familienprojekt mit dem Ergebnis: Gemüse kauft die Familie nur noch, wenn sie partout mal etwas haben möchte, das zu dieser Zeit im heimischen Garten nicht wächst. Im Podcast erzählt der Gemüsegärtner, wie die Familie die Aufgaben im gemeinsamen Gemüseanbau verteilt, und welche Erfahrungen sie dabei machen.

Im lockeren Gespräch führen die Podcast-Macher Bastian Rabeneck und Julia Kuhlmann durch das Thema und staunen gemeinsam über die Vorräte, die die Familie aus der eigenen Ernte angelegt und konserviert hat. Wie geht man damit um, dass grundsätzlich zur Erntezeit so vieles gleichzeitig reif wird? Wie verhindert man, dass der Möhren-Liebhaber so viel einsät, dass den anderen Familienmitgliedern Angst und Bange wird? Im Gemüsegarten lässt sich so manches erleben.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören!

TEASER-FOTO:
Noch keine Kommentare