Natur und Geschichte erleben Fünf schöne Baumwipfelpfade in Deutschland

Von Larissa Gorskowski | 10.10.2022, 10:07 Uhr 1 Leserkommentar

Hoch oben zwischen den Baumwipfeln ergibt sich ein ganz anderes und doch ebenso schönes Erlebnis wie unten zwischen den Stämmen zu wandern. Auf den sogenannten Baumwipfelpfaden kann man nicht nur die wunderschöne Landschaft aus einer ganz neuen Perspektive betrachten, sondern häufig auch vieles über die Umgebung und Natur lernen. Dabei kommen Groß und Klein voll auf ihre Kosten. Diese fünf besonders schönen Baumwipfelpfade findet man in Deutschland:

 Das Naturerbezentrum Rügen

Der 1.250 Meter lange Baumwipfelpfad schlängelt sich in vier bis 17 Metern Höhe durch das Zentrum von Rügen. An zahlreichen Lern- und Erlebnisstationen lernt man den Buchenmischwald und die Natur der Erlenbrüche auf der DBU-Naturerbefläche Prora kennen. Der einzigartige Aussichtsturm ist einem Adlerhorst nachempfunden – und das nicht ohne Grund! Auf dem 80-Meter hohen Turm kann man die Seeadler bei ihren Flügen beobachten.

Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Auf ganzen 546 Metern kann man das UNESCO-Weltnaturerbe aus einem völlig neuen Blickwinkel betrachten. Der Pfad führt in Teile des Waldes, die sonst unzugänglich sind. Zahlreiche Kletterelemente sorgen für Spannung auf der Entdeckungsreise. Vom 44 Meter hohen Aussichtsturm können Besucher einen fantastischen Blick über das Thüringer Becken und den Hainich erhaschen.

Der Baumwipfelpfad Schwarzwald

Auf dem Baumwipfelpfad Schwarzwald bestaunen Besucher in 20 Meter Höhe die Baumkronen von Fichten, Tannen und Buchen, bevor es auf den 40 Meter hohen, architektonisch einmaligen Aussichtsturm ist. Ein besonderes Highlight: die 55 Meter lange Tunnelrutsche am Turm, in der Groß und Klein eine abenteuerliche Rutschpartie erleben können.

Der Waldwipfelweg Sankt Englmar

Auf dem Waldwipfelweg Sankt Elmar im Bayrischen Wald gibt es allerhand zu entdecken. Vom 52-meter hohen Waldturm aus, können Besucher sogar die Alpen erblicken! Dank zahlreicher Kletter-Elemente, Netze im Boden und der einzigartigen Rutsche mit Glasdurchblick lässt sich der Wald und die Natur aus einer völlig neuen Perspektive erblicken. Eine neue Perspektive lässt sich auch in dem „Haus am Kopf“ auf dem Waldwipfelweg einnehmen. Das Haus steht mitsamt Einrichtung komplett auf dem Kopf: ein absolutes Highlight für die Urlaubsfotos!

Der Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten „Baum & Zeit“

Der Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten bietet nicht nur einen wunderschönen Ausblick auf die Natur, sondern auch einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des Ortes. Auf dem Gelände finden sich die Ruinen einer ehemaligen Lungenheilanstalt. Das sogenannte „Alpenhaus“ ist die größte Kriegsruine in Brandenburg. Nach der Rückeroberung durch die Natur bietet die Ruine einen beeindruckenden Anblick.

Hier geht es zurück zur Themenwelt.

1 Kommentar
Patrick Schulz
Sehr geehrte Frau Gorskowski, da haben Sie ja eine interessante Auswahl aus insgesamt 18 Baumwipfelpfaden in Deutschland getroffen. Gerne ergänze ich, für alle naturbegeisterten Leser*innen, wo sie eine Gesamtübersicht aller Pfade finden: Einfach mal die Stichworte "ADAC" und "Baumwipfelpfade" bei Google eingeben... Darüber hinaus gebe ich gerne den Hinweis, dass mitten im Verbreitungsgebiet der n...