Flusskreuzfahrten liegen im Trend Jeden Tag eine neue Kulisse

30.10.2022, 06:01 Uhr

Ein entspannter und trotzdem abwechslungsreicher Urlaub auf dem Wasser ohne aufwendige Planung und Angst vor Seekrankheit – gibt‘s nicht? Und ob: an Bord von Flusskreuzfahrtschiffen. Wer sich dabei für eine Leserreise entscheidet, darf sich auf ein Rundum-Sorglos-Paket freuen.    

Geschichte, Kultur und Natur stehen im Mittelpunkt einer Flusskreuzfahrt auf den schönsten Wasserwegen Deutschlands und Europas. Wunderschöne Städte werden dabei nämlich ebenso angelaufen wie landschaftliche Highlights. Das sorgt nicht nur für Abwechslung, sondern auch für ganz besondere Urlaubserlebnisse, die lange in Erinnerung bleiben. Auch weil das schwimmende Hotel jeden Tag in einer anderen Stadt anlegt.

Mittendrin statt nur dabei

Während die Landschaft vorbeigleitet, lautet die Devise an Bord: abschalten und genießen. Die Gäste können auf dem Sonnendeck entspannen, im Restaurant speisen oder in der Kabine die Seele baumeln lassen. „Stressfreier geht es nicht“, sagt Dieter Baumgartner, zuständig für den Bereich Flusskreuzfahrten beim Reiseveranstalter M-Tours. Gerade erst war er acht Tage lang an Bord des Vier-Sterne-Flusskreuzers „MS Swiss Ruby“ auf Rhein und Mosel unterwegs. Seine Reise führte ihn dabei von Köln über Cochem, Trier und Bernkastel nach Koblenz, Mainz, Rüdesheim und Königswinter. Der Vorteil einer solchen Reise liegt für ihn klar auf der Hand: „Man ist mittendrin im Geschehen und kann, wenn man es denn möchte, fast alles direkt zu Fuß erkunden.“ Die traditionsreichen und urigen Städte und Städtchen entlang von Rhein und Mosel sind nämlich buchstäblich am Wasser gebaut.

Attraktionen hoch und runter

Ob Stadtführung, Museumsbesuch, Shoppingbummel oder einfach die Atmosphäre genießen: Sobald die Reisenden das Schiff verlassen, sind unvergessliche Erlebnisse und Eindrücke garantiert. Dafür sorgen auch die bei einer Leserreise inkludierten Ausflüge. „ Stadtrundgänge in Cochem, Koblenz, Bonn und Luxemburg standen zum Beispiel auf dem Programm und an einer Weinprobe, einem Besuch im Gutenberg-Museum in Mainz sowie einer Führung auf Schloss Drachenburg konnte man teilnehmen“, erinnert sich Baumgartner an das abwechslungsreiche Programm. Alles in kleinen Gruppen. „Nach den Touren gab es auch immer noch genügend Zeit zur freien Verfügung.“ Und sollten die Füße einmal müde oder die Einkaufstüten schwer sein, dann ist die gemütliche Kabine nicht weit. Das ist jedoch noch nicht alles. Eine Reise auf dem Flusskreuzfahrt verspricht auch immer traumhaftes Landschaftskino. Gerade in Richtung Süden säumen beeindruckende Burgen, Schlösser und Festungen die Ufer von Rhein und Mosel. Vom gemütlichen Platz auf dem Sonnendeck oder aus dem Schiffsbauch heraus ziehen außerdem Wälder, Landschaften und Weinberge gemächlich an den Reisenden vorbei. Mit nach Hause nimmt man so jede Menge Eindrücke und nette Begegnungen.

Genuss pur

Da man schlecht von Luft, Liebe und tollen Erlebnissen leben kann, dürfen auf dem Fluss natürlich auch die kulinarischen Freuden nicht zu kurz kommen. „Dafür sorgt die Vollpension an Bord“, sagt Dieter Baumgartner. Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Kaffee oder Tee und Gebäck am Nachmittag und ein Gala Dinner mit festlichem Menü – alles ist im Preis inbegriffen und qualitativ hochwertig. „Der Koch auf der MS Swiss Ruby hat wirklich selbst übertroffen und auf sehr hohem Niveau gekocht.“ Mit ihm seien zahlreiche Vielfahrer an Bord gewesen und die seien wirklich absolut begeistert gewesen.  

Die Vorteile einer Leserreise

Wer eine Leserreise über M-Tours bucht, kann sich über ein Rundum-Sorglos-Paket freuen. Nicht nur, dass Verpflegung und Ausflüge im Reisepreis inbegriffen sind – auch um die Anreise muss man sich keine Gedanken machen. So beginnt der Urlaub im wahrsten Sinne des Wortes schon an der Haustür. Der größte Vorteil der Leserreisen liegt jedoch in der Betreuung der Gäste. „Wir haben nicht nur eine erfahrene Kreuzfahrtleitung an Bord, sondern auch mehrere erfahrene Reiseleiter“, erklärt Baumgartner. Diese seien stets ansprechbar und unterstützen die Gäste sowohl an Bord als auch an Land. „Wenn zum Beispiel jemand Hilfe braucht, weil er oder sie nicht so mobil ist, dann sind die Reiseleiter zur Stelle.“ Das sei ein klarer Vorteil gegenüber regulären Reisen. „Da gibt es meist nur einen Ansprechpartner an Bord, der kann diese Rundum-Betreuung natürlich nicht leisten.“ 

Umfangreiches Angebot

M-Tours hat noch weitere exklusive Leserreisen-Flusskreuzfahrten im Angebot – alle inklusive Ausflugsprogramm und Reiseleitungen an Bord. Neben einer Adventskreuzfahrt in diesem Jahr stehen für 2023 unter anderem Reisen auf der Donau bis Budapest und der Seine bis Lyon auf dem Programm.

Noch keine Kommentare