Weihnachtsstimmung in deutschen Städten Die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Von Sara Marlene Krüger | 11.11.2022, 06:00 Uhr

Glühwein, Kunsthandwerk und allerlei Schönes: Über 3000 Weihnachtsmärkte gibt es alljährlich in Deutschland. Das sind unsere fünf Favoriten für das Jahr 2022.

In der Weihnachtszeit darf ein Weihnachtsmarktbummel auf keinen Fall fehlen. Festliche Stimmung, leuchtend-glitzernde Weihnachtsbeleuchtung, Zimt- und Glühweingeruch liegen in der Luft. So stimmen sich viele Menschen zusammen mit ihren Liebsten auf Weihnachten ein.

NRW: Weihnachtsmarkt am Hansaplatz, Dortmund

Mit rund 300 Ständen ist er einer der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Seit 1996 hält der Weihnachtsmarkt den Rekord des größten Weihnachtsbaumes mit 45 Metern Höhe und 48000 kleinen Lichtern am Baum. Beim Schlendern durch die Gassen lassen sich Kunsthandwerke, Spielzeuge oder Dekorationen finden und auch kulinarisch lässt sich einiges auf dem Weihnachtsmarkt entdecken. Hier und da ist vielleicht auch noch das ein oder andere passende Weihnachtsgeschenk für die Liebsten dabei. In der Dortmunder Weihnachtsstadt gibt es viele deftige und süße Speisen wie westfälischer Grillschinken oder Bratwurst, Crêpes und gebrannte Mandeln.

Bayern: Nürnberger Christkindlesmarkt

Auf dem berühmten Christkindlesmarkt inmitten der Altstadt von Nürnberg gibt es die bekannten Nürnberger Rostbratwürstchen, durch die die Stadt berühmt geworden ist. An den Ständen auf dem Weihnachtsmarkt werden größtenteils Waren angeboten, die eine Nürnberger Tradition sind. So werden der berühmte Elisen-Lebkuchen, Früchtebrot und die Nürnberger „Zwetschgenmännla“ (Figuren aus getrockneten Pflaumen) jedes Jahr verkauft. Aber auch Gebrannte Mandeln, Glühwein und handgemachter Weihnachtsschmuck wie Rauschgoldengel dürfen nicht fehlen. Im Zentrum des Christkindlesmarktes steht ein Krippengebäude, in dem mit 50 Zentimeter großen Holzfiguren die Weihnachtsgeschichte nacherzählt wird. Auf dem Hans-Sachs-Platz, etwas entfernter von dem Hauptmarkt, bietet die Nürnberger Kinderweihnacht eine kindgerechte Ergänzung zum Christkindlesmarkt. Für sie gibt es mehrere Mitmachangebote wie Kerzenziehen, Basteln und Plätzchen backen. Ein Weihnachtsmann nimmt die Wünsche der Kinder entgegen und im “Sternenhaus“ finden Theater-, Musik- und Zauberei-Angebote statt. Tradition der feierlichen Eröffnung, die regelmäßig im Fernsehen übertragen wird, ist ein Prolog des Nürnberger Christkinds.

Baden-Württemberg: Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt

Der jährliche Weihnachtsmarkt wird in Esslingen mit dem Mittelaltermarkt verbunden. Hier finden Besucher alles rund ums mittelalterliche Leben, es gibt Führungen und mittelalterliche Spiele wie Bogenschießen. Mit Handwerkskunst wie Bücher binden und Gewand schneidern können Besucher in das mittelalterliche Geschehen eintauchen. Gaukler, Feuer- und Stelzenkünstler sorgen für weitere Unterhaltung. Das macht den Weihnachtsmarkt mit seinen über 180 Ständen noch erlebnis- und abwechslungsreicher. Von Holzspielzeugen und Seifen über Kräuter bis hin zu weihnachtlicher Deko und weihnachtlichen Leckereien wie Stollen, Spekulatius und Glühwein ist für jedermann etwas dabei. Highlights sind der Fackelzug hoch zur Esslinger Burg und die Feuerkünstler.

Sachsen: Dresdner Striezelmarkt

Der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands findet seit 1434 in Dresden statt. Im Herzen der Altstadt herrscht zur Weihnachtszeit eine ganz besondere Atmosphäre. Kerzenlicht und Plätzchenduft sorgen hier für eine schöne Einstimmung auf die Festtage, verschiedene Highlights wie das Dresdner Stollenfest und das Pfefferkuchenfest oder das Schmücken des Christbaums sorgen zusätzlich für weihnachtliche Stimmung. In den verschiedenen Buden wird typisches Kunsthandwerk aus verschiedenen Regionen Deutschlands verkauft wie zum Beispiel Keramik aus dem schlesischen Teil Sachsens, Weihnachtsschmuck aus Thüringen oder Holzschnitzereien aus dem Erzgebirge.

Schleswig-Holstein: Historischer Weihnachtsmarkt – Lübeck

Der traditionelle Lübecker Weihnachtsmarkt zieht seit 1648 Menschen zur besinnlichsten Zeit des Jahres in die Altstadt von Lübeck und findet jedes Jahr vor historischer Kulisse der Unesco-Welterbestätte auf der Lübecker Altstadtinsel statt. Hier stehen zur Weihnachtszeit rund 200 Stände mit Spielwaren, Weihnachtsschmuck und anderem Kunsthandwerk. Mit Freunden oder der Familie können die Besucher durch die kleinen Gassen schlendern oder nach der Arbeit einen heißen Glühwein oder Apfelsaft mit den Arbeitskollegen trinken und sich von der Atmosphäre verzaubern lassen. Zimtsterne und Lebkuchengebäck gibt es auf diesem Weihnachtsmarkt in großer Auswahl und bester Qualität.

Noch keine Kommentare