So einfach machst du die Welt ein bisschen besser 5 Gründe, sich regionale Bio-Lebensmittel bis vor die Haustür liefern zu lassen

29.09.2022, 00:00 Uhr

Bunt, gesund, Bio und regional: Bis vor einigen Jahren war es kaum möglich, all das - vereint in knackigem Gemüse und frischem Obst - bis vor die Haustür geliefert zu bekommen. Heute ist das keine Seltenheit mehr. Der Biobote aus Haren hat sich mit der Lieferung von Gemüse- und Obstkisten mit Produkten aus regionalem und nachhaltig biologischem Anbau für ein ganz besonderes Geschäftsmodell entschieden.

Wer Woche für Woche neben der Kinderbetreuung oder nach Feierabend durch die Supermärkte hetzt oder gar mehrere Läden für die Wahl der passenden Bioprodukte abklappert, kennt die Probleme: Eigentlich ist der Aufwand, der hinter einem Einkauf steckt, viel zu groß und es fehlt oftmals die Zeit, sich im Detail mit den angebotenen Lebensmitteln und Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Meist landet dann ein weiteres Mal das Gleiche im Einkaufskorb - unabhängig von Angebot, Saison oder abwechslungsreichen Rezepten.

Mit Produkten aus regionalem und nachhaltig biologischem Anbau mehr Abwechslung in den Speiseplan bringen, das geht in unserer Region vor allem dank der abwechslungsreichen Kisten, die beim Bioboten bestellt werden können.

Doch wie funktioniert das Ganze und ist wirklich alles bio und regional? Was mache ich mit den Lebensmitteln, wenn ich gar nicht unbedingt weiß, was ich eigentlich geliefert bekomme? 

Ich habe mich vom Boxen-Fieber anstecken lassen und eine Kiste des Bioboten getestet. Hier kommen fünf gute Gründe, sich leckere, hochwertige und regionale Bio-Lebensmittel direkt vor die Haustür liefern zu lassen.

1. Saisonal, regional und Bio.

Das zu essen, was gerade wächst bzw. Saison hat, erschien mir bei meiner Bestellung als klügste und nachhaltigste Variante, regionale Bio-Produkte zu konsumieren. Ausgewählte Bio-Bauern und Partner liefern das ganze Jahr tolle und frische Produkte der Saison. Neben passenden Rezeptideen gibt der Biobote selbst gute Tipps rund um Saisonalität und Lagerung von Obst und Gemüse.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kisten mit unterschiedlichen Zusammensetzungen zu wählen.

Auch hier lässt sich natürlich auch Obst, welches nicht in unserer Region wächst oder gerade Saison hat, durch zertifizierte Bio-Partner problemlos in die Kiste integrieren. Ich habe mich bei meiner Bestellung für die “Wunschlos-Glücklich”-Kiste entschieden. Sie ist genau dann richtig, wenn man rundum versorgt sein möchte mit Obst und Gemüse der Saison sowie wöchentlich wechselndem Brot, einem Käse und einer Joghurtsorte. 

2. Keine Verschwendung.

Die Partner des Bioboten bieten ganzjährig verschiedenste Produkte an. Durch das einfache Konzept wird nur das geerntet, was auch bestellt wird. So wird der Lebensmittelverschwendung keine Chance gegeben.

Die Zusammenstellung der Kisten ist ein saisonaler Vorschlag und natürlich nicht in Stein gemeißelt. Je nach persönlichen Vorlieben oder eventuellen Unverträglichkeiten kann der Kisteninhalt stets angepasst werden. Durch eine kurze Mitteilung vor der Auslieferung wird jeder Kunde über den Inhalt der Kisten informiert. Über das Kundenkonto können dann individuelle Änderungen vorgenommen werden.

3. Nachhaltig verpackt. Flexibel geliefert.

Für meinen Wohnort bekam ich einen Liefertag vorgegeben. Zur Mittagszeit klingelte es an der Haustür. Ich hätte die Kiste auch an einen vereinbarten Stellplatz liefern lassen können, allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt gerade zu Hause. Eine sehr nette Fahrerin brachte eine große und eine kleine, jeweils bis zum Rand gefüllte, grüne Kiste vorbei. 

Der Kisteninhalt war super frisch und lediglich in einer Lage recyceltem Papier eingeschlagen. Obst und Gemüse gibt es also lose und so weit wie möglich unverpackt. Auch das Brot steckte in einer Papiertüte. Der Joghurt wurde in einem Pfandglas geliefert. Verpackungsmüll gab es also quasi keinen. Trotz der sommerlichen Temperaturen waren Gemüse und Obst super knackig und von bester Qualität.

4. Bio vom Feinsten.

Bio-Obst und Bio-Gemüse stammen aus nachhaltigem Anbau von Bio-Landwirten aus der Region. Kleinbäuerlich und handwerklich erzeugt, steht dabei nicht nur “Bio” an erster Stelle. Gemeinsam bilden die Partner ein Netzwerk, das vor allem für gleiche Vorstellungen und Werte eintritt. Hierbei stehen die Leidenschaft für Lebensmittel, der Verzicht auf unnötige Verpackung  oder das Reduzieren des CO2-Ausstoßes durch Regionalität besonders im Fokus. Auch der ökologische Landbau trägt dazu bei, die Böden dauerhaft gesund zu halten und nachhaltig zu bewirtschaften.

Bio-Lebensmittel, die nicht in der Region verfügbar sind, werden vom Bio-Fachhandel bezogen. Auch diese Partner vertreten gemeinsame Werte und Vorstellungen.

5. Leckere Rezepte.

Jeder Bestellung des Bioboten liegen leckere Rezeptvorschläge bei, die von einem hauseigenen Koch Woche für Woche ausgearbeitet werden. Verwendet werden die Zutaten aus der gelieferten Kiste. Beschreibung und Zubereitung waren bei meinen Rezeptvorschlägen super einfach und das Gericht schnell fertig. Es eignet sich also auch für den stressigen Arbeitsalltag. Zudem war das Essen sehr lecker und für jeden, der neue Ideen und Abwechslung - gerade vegetarischer Art - in seinen Alltag bringen möchte, eine tolle Idee.

Wen das Kochfieber gepackt hat und wer mehr Inspiration für den täglichen Genuss benötigt, findet im Rezept-Archiv weitere schmackhafte Ideen und Tipps.

Bio-Lebensmittel bis vor die Haustür liefern zu lassen - das lohnt sich also nicht nur für das eigene Gewissen, sondern auch, um nachhaltig etwas für eine bessere Umwelt und ein gutes Miteinander beizusteuern. Und um Woche für Woche oder Monat für Monat mit tollen Produkten und leckeren Rezepten überrascht zu werden. Dabei ist das Konzept des Bioboten kinderleicht und flexibel.

Wer nun auch im Boxen-Fieber, aber noch nicht ganz sicher ist, welches Produkt das richtige für ihn oder sie ist, kann über die Website eine Schnupperkiste bestellen, um das vielfältige und frische Angebot vorab zu testen. Nach der ersten Lieferung können Lieferrhythmus, Inhalt und Größe jederzeit individuell angepasst werden - ganz ohne Verpflichtungen. Der Biobote und sein Netzwerk aus regionalen Bio-Bauern und -Anbietern freut sich über jede neue Kiste, die die Welt ein kleines bisschen besser macht.